« | »

12m doofe Arbeitsplatten haben jetzt ihren vierten Anstrich, sind 4-mal geschliffen, bald letzte Runde, juhu! :)

12. April 2013 Ute

Puh, damals bei der Baustelle, das war am 28. Juli 2009, ich konnte es alles nicht mehr sehen.

Die Küchenarbeitsplatten, 12 Meter insgesamt, die gab es bezahlbar nur in heller Buche. Deshalb in mehreren Schritten:

  •  schleifen
  •  mit irgendwas vorbehandeln
  •  schleifen
  •  mit irgendwelchem giftigen Zeugs färben, damit das Holz überhaupt was aufnimmt
  •  schleifen
  •  wieder streichen mit dem dunklen, nicht gut riechenden Zeugs
  •  schleifen
  •  mit Schutzlack anmalen
  •  schleifen
  •  nochmal mit Schutzlack pinseln

Zwölf Meter in verschiedenen großen Stücken, erst auf der einen Seite, zwischendurch immer wieder trocknen lassen. Danach die andere Seite und alles von vorn: schleifen… Der Platz geht dabei aus, das Trocknen braucht Zeit und irgendwann war ich nur noch genervt… und: Ja, so im Rückblick rund vier Jahre später hat es sich gelohnt. :)

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Freitag, den 12. April 2013 um 11:01 Uhr veröffentlicht und wurde unter bildle, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=5620 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge
...deine Chance den ersten Kommentar zu schreiben... ;-)

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang