« | »

Finale Deutschland : Spanien ::: EM 2008

29. Juni 2008 Ute

Jetzt mal sehen, wie’s läuft, wir sind bereit, der Fernseher ist auf dem Balkon, utele und frido haben den besten Platz, die Deutschlandfahne weht, die Fanklamotten sind an… Bilder dazu gibt’s nach dem Spiel.

  • Finale EM 08 utele und fridoutele vorm Spiel
  • Finale EM 08 auf dem Balkon utele.euRoland
  • Finale EM 08 auf dem Balkon utele.euaufs live Bloggen vorbereitet
  • Abschlussfeier
  • Finale EM 08 auf dem Balkon utele.euSpaß am Spiel
  • Finale EM 08 auf dem Balkon utele.eu Danke der deutschen Mannschaft
  • Finale EM 08 auf dem Balkon utele.euStadion
  • Finale EM 08 auf dem Balkon utele.eu Danke an Fans und Ausrichter
  • Finale EM 08 auf dem Balkon utele.euDelling und Netzer
  • Finale EM 08 auf dem Balkon utele.euAngie und Michael Ballack

Ballack dabei, zum Glück. Angie ist da, der Bundespräsident trägt einen Fanschal…

Die Hymnen sind gespielt, gleich geht’s los…

Spanien hat Anstoss.

Zunächst hat Spanien mehr vom Spiel, doch die erste sehr gute Chance hat Miroslav Klose in der vierten Minute. Insgesamt sieht es bisher recht gut aus, was die deutschen Jungs machen…

Noch haben die Spanier keine ernsthafte, zwingende Chance, erste Ecke für Deutschland in der zwölften Minute.

15. Minute nach Ballverlust der Deutschen ganz gefährliche Chance, fast ein Eigentor der Deutschen, Ecke für Spanien, aber harmlos.

Spanischer Freistoss in der 17. Minute, Lehmann fängt. Jetzt gerade ein bisschen unkonzentrierte Aktionen der Deutschen, so bekommen die Spanier Chancen, die nicht nötig wären.

23. Minute nochmal Glück für Deutschland, das war fast ein Tor… Schade, dieses Mal klappte die Kombination PoldiSchweini nicht, Ecke Deutschland, doch direkt der spanische Konter, wieder Lehmann.

28. Minute Poldi kommt durch und verhaspelt sich dann bis hin zum Ballverlust. Auch Robert bloggt wieder live, laut Kommentaren schneller als der Livestream…

Im Moment mehr Chancen für die Spanier, jedoch Lehmann mit sehr guter Leistung hält das 0 : 0

33. Minute jetzt ist’s doch passiert 0:1 für Spanien, klasse gemacht von Torres. Na, jetzt schauen wir mal, ob die Deutschen jetzt was entgegenzusetzen haben. Hier gewittert es jetzt, wäre schön, wenn das bei der deutschen Mannschaft auch klappt.

36. Minute Ballack verletzt, muss erstmal behandelt werden, blutend darf er nicht auf den Platz.

40. Minute Freistoss, Kommentar hier am Rande: “jetzt wollt’er nicht so weit machen und hat ihn deshalb kurz gemacht” 😉

43. Minute gelb für beide Kapitäne, nun denn, wenn sie nichts sagen dürfen… Erinnert an den Ausschluss von Jogi Löw, ich muss nicht alles verstehen… Kurz danach wieder eine Einladung zum Tor an die Spanier, nach überflüssigem Ballverlust, die spanische Ecke ohne Konsequenz.

Halbzeitstand 0:1 

Philipp Lahm verletzt und wird jetzt in der zweiten Halbzeit von Jansen ersetzt.

Bei uns kam das Abendessen vom Italiener erst nach Wiederanpfiff, deshalb kurze Pause hier. An sich die ersten 10 Minuten der Deutschen nicht schlecht, aber immer wieder spanische Chancen ausgelöst durch deutsche Fehler.

58. Minute Hitzlsperger geht, Kurányi kommt. Insgesamt die deutsche Abwehr alles andere als sicher, wenn jetzt nicht bald der Ausgleich fällt, dann ist das hier gelaufen, die Spanier sind ganz sicher für ein weiteres Tor gut.

60. Minute gute Chance, aber Ballack knapp vorbei. Neben mir nölt einer grad bei jeder Chance, die nicht zum Tor führt: “Gómez hätt’ rein g’macht” 😉 Weitere gute Chancen, aber knapp vorbei. Spanien wechselt Fàbregas geht Alonso kommt. Faul an Poldi Kopfstoss von Silva, nicht mal eine Karte, weil der Schiedsrichter es wohl nicht gesehen hat.

66. Minute Silva geht, die Trainer scheinen ihn mal lieber rauszunehmen. Statt nach dem deutschen Druck, jetzt grad wieder weitere Chancen der Spanier, ohne Lehmann wäre es sicher nicht immer noch nur 0:1…

Jetzt geht wieder was bei den Deutschen, sie drücken und drängen, aber leider klappen vor allem die Freistösse nicht. Jetzt bereits die

72. Minute, so allmählich wird’s Zeit, wenn da noch was gehen soll… Gelb für Torres, in der Zeitlupe nicht unbedingt berechtigt, da jedoch einige Entscheidungen nicht unbedingt zu Gunsten der Deutschen ausfielen, eher ausgleichende Gerechtigkeit. Jetzt nur noch 15 Minuten, aber gerade wieder die Spanier nah dran… Die Deutschen haben leichte Vorteile im Ballbesitz mit 53%, jetzt in der

79. Minute kommt Gomez für Klose, wird das jetzt seine EM-Chance? Torres geht Güiza kommt… Die deutschen Pässe klappen in den letzten Minuten wieder gar nicht, so kommen die Spanier in Ballbesitz ohne selbst etwas tun zu müssen, grad wieder eine sehr sehr gute Chance für Spanien…

Spanien führt mit 7:4 Ecken, deutsches Foul, deutsche Ballverluste und die Spanier mit vielen guten Chancen. Immer wieder die Abseitspfiffe, die Deutschen laufen in jedes Abseits rein.

88. Minute, die Chancen der Deutschen auf einen Ausgleich sinken weiter.

Verdient für Spanien, da die Deutschen einfach zu wenig entgegenzusetzen hatten, darum Glückwunsch an:

Spanien der Europameister

nach 44 Jahren der erste Titel für die Roja, ganz besonderen Glückwunsch an Markus, der vielleicht Einzige, der das von Anfang an vorhergesagt hat (außer Paul Breitner, der das ebenfalls vorhersagte). Hier sind die üblichen drei Spanier hupend unterwegs.

Tja, schade, aber der Vorteil dabei ein Finale zu verlieren ist, dass man zumindest Vize-Meister ist. Die Freude der Spanier ist riesig, sie werfen ihren Trainer Luis Aragonés in die Luft, irgendwo hier ein Feuerwerk.

Neben mir grad der Kommentar: “3, 2, 1 meins“, WM 2006 als Dritter, dieses Mal Zweiter, vielleicht wirklich: “54, 74, 90 2010″…

Nachdem die Spanier grad für die Deutschen Spalier standen, dürfen jetzt die Spanier ihre Gratulation und die Medaillen abholen.

Fazit der Europameisterschaft 2008

Insgesamt war es meines Erachtens eine gute EM, viele gute Spiele, prima Stimmung und Deutschland ist Vize-Europameister. Fast immer war es spannend, sowohl in den Vorrunden, als auch bei den K.O.-Spielen, es gab nur ganz wenige sehr schlechte und eher langweilige Spiele.

Der deutschen Mannschaft war je nach Spiel alles zuzutrauen, vom Ausfall schon in der Vorrunde bis hin zum Titel. Alles in allem ist der Vize damit schon eine sehr gute Leistung und ich denke morgen sehe ich das dann auch so. Im Moment überwiegt noch die Enttäuschung, sicher nicht so stark, wie bei Lehmann, für den das zumindest die letzte EM als Torwart war, aber auch ich bin grad noch nicht soweit, dass ich in Partystimmung wäre.

In einigen Kommentaren und Berichten im Netz sind manche der Meinung, die Deutschen seien nur schlecht gewesen während der gesamten EM und hätten heute ebenfalls nur Glück gehabt, dass sie nicht höher verloren haben. Dem kann ich nun wirklich nicht zustimmen.

Klar, es waren nicht alle Spiele glänzend, z.B. das Vorrundenspiel gegen Kroatien ging gründlich daneben. Allerdings war das nicht entscheidend um weiterzukommen, an der Stelle sind die Deutschen seit Jahren fast immer gleich, wenn es nicht sein muss, dann klappt auch nicht viel. Ähnlich im Spiel gegen Österreich, es war nicht mehr nötig um zu gewinnen, das sah nicht gut aus, machte auch keinen Spaß zuzuschauen, aber ein Sieg war’s am Ende doch.

Tja und heute, es hätte höher ausfallen können für Spanien, es hätte eine Verlängerung werden können, es hätte jedoch auch einen deutschen Sieg geben können…

Weitere Berichte zur EM, teils mit Bildern, findet ihr hier im Blog. Die genauen Spielstände, Regeln usw. könnt ihr bei Wikipedia nachlesen.

Jetzt hoffe ich nur, dass nicht wie so oft nach internationalen Turnieren schon wieder die Trainerfrage gestellt wird. Aus meiner Sicht gibt es keinen nachvollziehbaren Grund, warum Joachim Löw nicht Trainer bleiben sollte. Allerdings habe ich auch nicht verstanden, warum Rudi Völler nahegelegt wurde zu gehen, bzw. fand es schade, dass Jürgen Klinsmann nicht bleiben wollte.

Nachtrag

Beim Spreeblick gab’s zum Ende der EM einen Kommentar, den fand ich so klasse, den möchte ich euch nicht vorenthalten:

“Bester Dialog zum Spiel:

7 jähriger Sohn: Naja, die haben auch 24 Jahre auf den Titel gewartet.

Papa: Nein, 44 Jahre!

Sohn: 44 Jahre? Was haben die denn so lange gemacht?

Papa: Geübt natürlich.

Sohn (mit ungläubigenm Staunen): 44 Jahre geübt – und dann nur ein Tor?

So kann man es auch sehen…”

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Sonntag, den 29. Juni 2008 um 20:46 Uhr veröffentlicht und wurde unter fussball, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=151 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge

8 Reaktionen zu “Finale Deutschland : Spanien ::: EM 2008”

  1. Markus sagt:

    Danke. Ich bin immer noch überwältigt.

  2. Joaquin sagt:

    Die Spanier haben einfach ein gutes Spiel abgegeben und Deutschland hat Glück gehabt, dass der Sieg nicht noch höher ausgefallen ist.

  3. Ute sagt:

    @Markus, wenn schon nicht Deutschland, dann hatte ich ein paar auf der Liste, denen ich es gegönnt habe/hätte sowie einige, denen ich es keinesfalls gegönnt hätte. Die Holländer hatte ich nach den ersten Spielen stärker eingeschätzt…
    Den Spaniern gönne ich den Titel, schon weil sie so lange keinen mehr hatten, aber auch weil sie insgesamt technisch hochwertig und so spielen, dass ich ihnen gern zuschaue.
    Falls ich jedoch noch oft “eviva españa” höre, statt “que viva españa”, kriege ich Zustände, das ist so ähnlich wie mit “Mallllorca” mit deutlich deutscher Aussprache…

    @Joaquin ja, die Spanier waren gut und haben verdient gewonnen.
    Dass Deutschland nur Glück hatte, dass der Sieg nicht höher war, ist meines Erachtens nicht ganz korrekt. Klar, gab es einige weitere Chancen der Spanier, aber
    weder haben die Spanier mehr draus gemacht,
    noch hat Lehmann zufällig gehalten
    und es ist auch nicht so, dass es nicht auch deutsche Möglichkeiten gegeben hätte
    und der Schiedsrichter hätte an manchen Stellen auch ebensogut mal gegen Spanien entscheiden können.

  4. Torwarthose sagt:

    Hihi – wohl war. Der Schiedsrichter hat teilweise schon ein wenig unfair gepfiffen. Dennoch muss man zugeben, dass die Spanier die stärkere Mannschaft hatten. Deutschland kann froh sein, nicht schon vorher auf die Spanier getroffen zu sein :)
    Sonst wäre das ein schnelles Ende gewesen.
    Trotzdem war es ein schönes SPiel allerdings. Auch wenn es gegen das Portugalspiel nicht ankam.
    Und Lehmann ist mein persönlicher Favorit! Sehr schöne Tore die der gehalten hat. Ein großes Lob an den Mann!
    Liebe Grüße
    Die Torwarthose

  5. Ute sagt:

    Tja, was gewesen wäre, wenn die Begegnung früher gewesen wäre… Darüber kann man natürlich spekulieren, allerdings halt ohne dass jemand sagen kann, was wirklich gewesen wäre… 😉

  6. Mike sagt:

    Sehr Guter Blog.

  7. Ute sagt:

    @Roger @Mike Hm, sehr ausführlich sind eure Kommentare nicht, nächstes Mal darfs ein bisschen mehr sein, wenn ihr sichergehen wollt, dass ich eure Kommentare nicht lösche.

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang