« | »

…kein DSDS sondern: Britain’s Got Talent : Hollie : Susan : Paul

29. Juni 2009 Ute

Ich habe ja schon zweimal über die britische Talentshow Britain’s Got Talent berichtet, einmal über die Sieger Diversity, einmal über Gregg Pritchard. Ebenfalls dabei war dieses Jahr die zehnjährige Hollie Steel. Schaut mal, wie wieder einmal dem Publikum und der Jury die Kinnlade herunterfällt, nachdem sie schon fast abgewählt worden war:

Hollie kam weiter und war jedoch im Semifinale zunächst überfordert und musste weinend aufgeben:

Für mich völlig beeindruckend, dass die Zehnjährige jedoch ihre zweite Chance in derselben Sendung wahrnehmen konnte und danach ihren Auftritt wiederholte und dieses Mal erfolgreich zu Ende bringen konnte:

Wer mehr zu dem Song Edelweiss wissen möchte, schaue auf die englische Wikipedia, die erklärt mehr zu dem Song aus dem Musical The Sound of Music.

Wer es noch nicht gesehen hat, sollte sich ergänzend auch noch Susan Boyle, die schottische Hausfrau anschauen:

Susan Boyle verlor gegen Diversity jedoch unzweifelhaft ist ihre Leistung ähnlich faszinierend wie Paul Potts, der ebenfalls durch diese Talentshow bekannt wurde und den viele durch die Telekomwerbung kennen. Er gewann Britain’s got Talent 2007. Falls es jemand nochmal hören möchte oder gar nicht kennt hier der Telekomspot:

Insgesamt meine ich jedenfalls, dass die Qualität der britischen Talentshow weit über dem liegt, was DSDS zu bieten hat. Ob die Briten talentierter sind oder ob das Konzept der Sendung besser ist oder welchen Grund es dafür gibt weiß ich nicht. Ich hatte jedenfalls Spaß an den diversen Videos von Britain’s Got Talent, auf die mich Roland aufmerksam machte, der durch seine diversen Englandaufenthalte mehr davon mitbekam.

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Montag, den 29. Juni 2009 um 01:00 Uhr veröffentlicht und wurde unter einfach so, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=1972 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge
...deine Chance den ersten Kommentar zu schreiben... ;-)

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang