« | »

Piraten in drei Minuten erklärt…

26. September 2011 Ute

Piraten & Piratenpartei

Piraten & Piratenpartei

Seit einigen Tagen sind die Piraten überall in den Medien. Das Ergebnis der Piratenpartei in Berlin hat eine Lawine ausgelöst. Selbst die aktivsten Piraten kommen nicht mehr hinterher beim Verfolgen der Berichte. Für manche andere ist nach wie vor nicht ganz klar:

Wer sind diese Piraten?

Was wollen die?

Worum geht es denen?

Eine gelungene Zusammenfassung der Piraten insgesamt und der Berichte der letzten Tage in den Medien gelang der Sendung Aspekte mit ihrem 3-Minutenvideo:

Wer sind die Piraten – aspekte – ZDFmediathek

Das Video der Sendung Aspekte des ZDF, erklärt und zeigt von Basisdemokratie über Transparenz bis hin zum Erfolg recht gut wer die Piraten sind.

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Montag, den 26. September 2011 um 13:04 Uhr veröffentlicht und wurde unter einfach so, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=4459 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge

3 Reaktionen zu “Piraten in drei Minuten erklärt…”

  1. Mad sagt:

    Ich denke, die Piraten haben eine Chance sich als Partei zu etablieren, auch wenn dieses Wort bei den Neu-Politikern einen Ekelreiz auslösen dürfte. Allerdings brauchen Sie dazu noch einiges. Hier gibt es noch mehr dazu: http://diemeinungen.de/index.php/politik/558-meinung-zu-sind-die-piraten-ein-neuer-trend-oder-werden-sie-eine-etablierte-partei

  2. Achim sagt:

    Die Piraten schlüpfen in die Lücke, die die FDP hinterlässt. Allerdings passen sie momentan nicht ins Rechts-Links-Schema. Das wird die Partei früher oder später vor Probleme stellen, denn ihre Positionen bergen Gegensätze, wie sie für eine Sammelpartei üblich sind. In diesem Fall als Sammelpartei der Digital Natives. Es werden Flügel entstehen und man wird nie über die Besetzung einiger Grundthemenfelder hinaus kommen. Bei allen relevanten Themen ist nichts zu ernten und demzufolge wird die Partei nur für Protestwähler interessant bleiben.

  3. Anna sagt:

    Das denk ich auch Mad. Sie sind noch ganz am Anfang und der Weg, sich als Partei zu etablieren, wird nicht einfach. Doch eine Chance hat jeder verdient. Sie müssen nur das beste daraus machen. Das Land braucht neue Ideen, da kommen die Piraten ganz recht. Sie sind jung, dynamisch und haben attraktive Ansichten.

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang