« | »

Bundesregierung blockiert sauberen Strom: AKW abschalten wäre möglich (19997)

13. März 2011 Ute

Ja, vielleicht bin ich zuweilen harmlos naiv, aber was ich gerade über ein Link auf twitter sah, hätte ich nicht geglaubt. REPORT MAINZ berichtete bereits im September 2010, dass es möglich wäre unsere Atomkraftwerke abzuschalten. Innerhalb weniger Jahre könnten wir problemlos auf Atomkraft verzichten!

Ökostrom in der Sackgasse

Wie die Bundesregierung sauberen Strom aus Norwegen blockiert

Zusammenfassung von der Seite: swr.de

“Norwegen könnte mit Strom aus Wasserkraft 60 europäische Atomkraftwerke ersetzen. Mehrere Firmen wollen ein erstes Kabel von Norwegen nach Deutschland verlegen, das Projekt NORGER. So könnte sauberer und billiger Strom (1.400 MW) in beide Richtungen fließen: Überschüssige deutsche Windkraft ließe sich in norwegischen Pumpspeicherkraftwerken speichern und bei Bedarf nach Deutschland zurückholen.

Doch es fehlt eine simple Verordnung um das Seekabel ans deutsche Netz anschließen zu können. Für das zuständige Bundeswirtschaftsministerium (FDP und Rainer Brüderle) besteht “kein Änderungsbedarf”. Der Bundesverband Windenergie sieht NORGER durch die Bundesregierung blockiert.”

In einem Land, wie ich es mir wünsche, wäre dieser Bericht durch alle Medien gegangen und anschließend wäre die Abschaltstrategie ausgearbeitet worden.

Bis zum 16.3.2011 konnte die Petition mitgezeichnet werden: “(…) Der Deutsche Bundestag möge beschließen, das von Norwegen angebotene “Seekabel” als Bestandteil alternativer Stromversorgung in die Kraftwerksnetzanschlussverordnung (KraftNAV) aufzunehmen und den Begriffen „Netz“ und „Kraftwerk“ gleichzustellen. (…)”

Aktualisiert am 17.3. fast 20.000

Ich habe massiv in einigen Netzwerken für diese Petition geworben und finde den Erfolg erfreulich. Als ich davon erfuhr und mitzeichnete war das die Nummer 1668. Innerhalb zweier Tage zeichneten noch viele mit und die Petition konnte jetzt mit fast 20.000 Mitzeichnern abgeschlossen werden. Genau 19997 haben bis Mittwochabend am 16. März noch mitgezeichnet.

Diesem Land fehlt ganz entschieden:
Transparenz
wir haben viel zu viel:
Korruption
Siehe auch Bericht von frontal21: Kernkraft spaltet die Union, im Sommer 2010 empfahl Ministerpräsident Mappus dem Bundesumweltminister Röttgen zurückzutreten, weil Röttgen nicht so lange den Ausstieg vom Ausstieg verlängern wollte. :(

Ich wünsche mir, viele Menschen, die am 27. März die Piratenpartei wählen!
Zu meiner Kandidatur:
www.ute-hauth.de

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Sonntag, den 13. März 2011 um 19:28 Uhr veröffentlicht und wurde unter nachdenkliches, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=4106 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge

6 Reaktionen zu “Bundesregierung blockiert sauberen Strom: AKW abschalten wäre möglich (19997)”

  1. ronny sagt:

    Naja ist es nicht ein wenig übertrieben jetzt alles sofort abzuschalten? Ich denke unsere AKW’s sind technisch auf Stand..

  2. Ute sagt:

    Den Werbelink habe ich gelöscht und der Kommentar zeigt nicht, dass du den Beitrag gelesen hast.

  3. Dennis sagt:

    Also ich finde die Deutsche Regierung übertreibt maßlos unsere AKW´s haben mehr Sicherheitsauflagen als in jedem anderen Land und wenn sie die AKW´s abschalten, wer darf dann zahlen??? Wir, wer sonst!!! Lächerlich….

  4. Justin sagt:

    hey , das ist echt erschreckend, ich hatte davon noch nicht gehört und das gibt der debatte nochmal eine ganz andere perspektive und die glaubwürdigkeit vieler politiker ist mittlerweile nicht nur angekrazt sondern gänzlich am boden

  5. Alex sagt:

    Natürlich wäre es möglich, einzig die Regierung und die “alten” blockieren Neuerungen in der Gesellschaftlichen Landschaft, was solch eine Entscheidung definitiv mit sich bringen würde. Problem ist einfach das große Veränderungen immer Ungewissheit mit sich bringt, was denen, die sich in das aktuelle System eingelebt haben natürlich nicht gefällt. Ich wäre für eine Veränderung! Hier passt ein schönes Zitat von Georg Christoph Lichtenberg: „Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“

  6. Rebecca Meyer sagt:

    Korruption gibt es überall, alle Länder haben so einen “vertrockneten” Ast. Kannst Dir vorstellen dass nicht alles von einer Petition abhängt, aber irgendwie müssen sie sich Rechenschaft geben dass Atomkraftwerke zwar billige Energie liefert, doch wenn man daran denkt dass Katastrophen (siehe Fukushima) sehr schwer vermeidet werden können … Na ja, mal sehen was daraus wird :/

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang