« | »

Gaza – Palästina – erinnert sich noch jemand?

26. Februar 2009 Ute

Über Philip Rizk, den deutsch-ägyptischen Blogger habe ich ja berichtet, als er festgehalten wurde und nach seiner Freilassung. Philip bloggt wieder, via Andre Marty gabs die Information. Er bloggt nicht mehr in seinem alten Blog, weil ihm alle Mailadressen und Blogs von den ägyptischen Behörden weggenommen wurden:

“my interrogators stole all my old email addresses and blogs, my domain name (tabulagaza.com) will link to a new blog (tabulagaza.wordpress.com) and contact me on facebook for my new email address.”

Er selbst berichtet sowohl im Text, als auch in einem Videointerview über die Inhaftierung.

Von den Freiwilligen gibt’s zur Zeit wenig Nachrichten. Die einen sind krank, die anderen mit Arbeit zugehäuft…

Nahost meldet jedoch weiterhin Grün

19.2. Tobias:

“heute ganz kurz und ohne Witze.”

Tobias hatte sich ja in der Vorwoche doch sehr zynisch bis sarkastisch auch über die Wahlergebnisse ausgelassen.
Aus allen gemeldeten Stationen lief es mit normalem Alltag. Von Talitha gab’s keine Meldung. Dort ist in den letzten Wochen der Internetzugang nicht so stabil, es kommt öfter vor, dass mal ein, zwei Tage keine Nachricht kommt.
25.2. Katrin:

“heute wird der Wochenbericht sehr kurz ausfallen. Tobi ist Krank und die SOSler intensiv mit ihrem Visum beschäftigt. Abgesehen davon geht es uns jedoch gut.”

Rüdi aus Talitha Kumi, Beit Jala:

  • Rüdi auf den TreppenRüdi in Jerusalem in der Nähe der Klagemauer

“Wir sind sehr busy aus einer schönen Angelegenheit heraus und einer sehr schlechten. Eva I. hat gerade ihre Familie zu Besuch und reist durch das Land.

Eva S. hat sich leider das Knie bei einem unglücklich Sturz gebrochen und musste operiert werden. Nun ist sie aber zumindest schon wieder in Talitha – zur Zeit wohnt sie aber noch bei der Boarding Section – Chefin Melanja auf dem Talitha Gelände – heute konnte sie uns und die Borading Section Mädels aber schon in der Boarding Section besuchen – ein deutliches salamtek an dieser Stelle.

Zusammenhängend damit ist sehr viel Arbeit – natürlich kommen in so einem Moment, während viel Boarding Section und DSD – Vorbereitung dazu, dass wir sehr viele Gäste haben – so viele wie lang nicht mehr und dass das englische Patenschaftsprogramm dringend erledigt werden muss…

Naja noch 10 Tage dann ist Zwischenseminar und vielleicht etwas Zeit zum Durchschnaufen…”

Selbst Rüdis Freundin sagte mir, dass sie grad weniger von ihm hört als gewohnt.

Ähnliches höre ich schon seit er dort ist, immer wieder von denjenigen, mit denen er vor Palästina viel Kontakt hatte. Auch wenn die Nachrichten per Internet heutzutage kaum spüren lassen, dass das Land über 2000 Kilometer von hier weg ist, so ist es eben doch weit entfernt, weil anderes wichtig ist, weil der Alltag sich deutlich unterscheidet, weil es eben doch eine andere Welt ist.

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Donnerstag, den 26. Februar 2009 um 00:52 Uhr veröffentlicht und wurde unter nachdenkliches, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=902 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge
...deine Chance den ersten Kommentar zu schreiben... ;-)

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang