« |

Wunschstart 2017

2. Januar 2017 Ute

Hotelterrasse am Morgen nach der Silvesterparty in der Rockfabrik Ludwigsburg zu Metal und Gothic2016 hatte bei uns persönlich Schönes, Neues und Spannendes. Doch 2016 war unterm Strich vor allem sehr anstrengend, hatte vieles was nicht klappte und war weit entfernt von einem Lieblingsjahr. Manches passiert einfach von außen und lässt sich nicht beeinflussen. Doch es bleibt vieles, was sich beeinflussen lässt. Kurz vor Weihnachten überlegen, wie man Silvester verbringt, ist eins davon.

2016 nicht das Traumjahr

War ein Jahr anstrengend, die Vorweihnachtszeit stressig, dann ist ein ganz ruhiger ereignisarmer Abend immer eine Option. Für mich gab es in 2016 eindeutig viel zu viele Stunden rund ums Arbeiten und zu wenig Zeit für alles fernab vom Job. Weit weg vom Laden und der Arbeit klang daher nach einer Idee.

Ausflug zur Silvesterparty in die Rockfabrik Ludwigsburg zu Metal und GothicSilvester mit Metal

Wir entschieden uns für die Rockfabrik Ludwigsburg und eine Silvesterparty mit “Best of Rock & Metal” und dazu im zweiten Bereich “A Gothic New Year”. In Verbindung mit einem günstigen Hotel in der Nähe, nicht nur ein Abend sondern ein Tagesausflug.

Wechselhaftes Wetter auf wenigen Kilometern

Rückweg teils mit Sonne nach der Silvesterparty in der Rockfabrik Ludwigsburg zu Metal und GothicAuf der Hin- und Rückfahrt hatten wir sehr unterschiedliches Wetter, Lichtverhältnisse und Temperaturen. An sich sind es nur 180 Kilometer und rund zwei Stunden Fahrt von Konstanz nach Ludwigsburg. Aber auf dem Weg gibt es mehrere Wetterwechselgrenzen, vor allem im Winter. Wir fuhren bei -7° C in Ludwigsburg mit Sonnenschein an der Rockfabrik los, hatten auf Höhe Rottweil 9° C und somit waren das 16°C Temperaturunterschied. Mal war dichter Nebel, mal Sonne, mal glitzerndes Winterlicht.

Rockfabrik

Ausflug zur Silvesterparty in die Rockfabrik Ludwigsburg zu Metal und GothicDa es vorab keine Eintrittskarten gab, waren wir am Silvesterabend vorsichtshalber schon vor neun Uhr abends an der Rockfabrik. Glitzernd, feuchter Nebel und klirrende Kälte waren der Anfang. Doch schon während der Wartezeit gab es von anderen Besuchern nette Musik vor der Tür. Die Rockfabrik ist ziemlich groß für eine Disco. Zusätzlich zum Hauptraum mit diversen Auschankstellen, gibt es weitere Bereiche, wie eine ruhigere Kaffeeecke, einen Raucherbereich, ein weiteres Stockwerk mit anderer Musik und eigener Tanzfläche. Im großen Hauptraum lief Metal, im oberen Stockwerk offiziell Gothic, aber auch sowas wie NDW und eher Ruhigeres zu dem sich ein Discofox tanzen ließ.

Ausflug zur Silvesterparty in die Rockfabrik Ludwigsburg zu Metal und GothicWunschstart 2017

Wir mögen es, wenn man nicht stundenlang nur an einer Stelle verweilen muss. Die Größe der Rockfabrik ermöglicht immer mal kleine Ausflüge in andere Bereiche. Vor Jahren waren wir mal Silvester auf einer Party, die Tanzmusik versprach, aber das langweilige gesprochene “prosit, prosit Neujahr” um Mitternacht sagt alles, was es über diesen Abend zu sagen gibt.

Über den Jahreswechsel selbst in der Rockfabrik hatten wir vorab nicht nachgedacht. Wir waren sicher, dass es anders wäre als bei der Langweilerparty vor Jahren. Und so war es auch. Etwa eine halbe Stunde vor Mitternacht gab es eine Ankündigung der Uhrzeit, so konnten alle passend für sich planen. Wir zogen mit frischen Getränken in den Hauptbereich.

Manchmal bin ich ja etwas langsam, Final Countdown mag ich, obwohl es sehr softer Mainstream ist; allerdings kam ich nicht auf die Idee, dass es etwas mit Silvester zu tun haben könnte. Ich war auf der Tanzfläche, als mittendrin im Song mal eben ein gutes neues Jahr 2017 gewünscht wurde.

Ausflug zur Silvesterparty in die Rockfabrik Ludwigsburg zu Metal und Gothic

Kein auf die Uhr sehen vorher, kein spezielles Getränk, einfach kurz von der Tanzfläche, um aufs neue Jahr anzustoßen, war ein sehr schöner Start ins Jahr 2017.

Mittendrin

Die Jüngeren in der Rockfabrik sind im ersten Moment immer mal irritiert, wenn eine “ältere Dame mit weißen Haaren” zu Metal auf der Tanzfläche mitgrölt und gerne auch mal headbangt.

Auch als Paar fallen wir zuweilen auf, weil wir nicht immer völlig angepasst, seriös und langweilig auf oder neben der Tanzfläche agieren. Aber gerade im Metalumfeld sind es fast immer nur kurz irritierte Blicke, schnell gefolgt von lächelnder Akzeptanz. Ganz abgesehen von der Musik mögen wir daher dieses Umfeld.

Morgen nach der Silvesterparty in der Rockfabrik Ludwigsburg zu Metal und Gothic

 

 

Insgesamt war es für uns daher der Wunschstart in dieses neue Jahr. Das darf gerne öfter in diesem Jahr klappen, dass alles rundum passt.

Rückweg mit 16°C Temperaturunterschied nach der Silvesterparty in der Rockfabrik Ludwigsburg zu Metal und Gothic Rückweg teils mit Nebel nach der Silvesterparty in der Rockfabrik Ludwigsburg zu Metal und Gothic
Die beschrifteten Fotos verdeutlichen ein bisschen unseren Ausflug zur Silvesterparty.

« |

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Montag, den 2. Januar 2017 um 13:12 Uhr veröffentlicht und wurde unter nachdenkliches, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=9059 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge
...deine Chance den ersten Kommentar zu schreiben... ;-)

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« |

zum Seitenanfang