« | »

Software hat ein Verfallsdatum

4. August 2008 Roland

Ich habs geschafft!

Vor ca. zwei Jahren habe ich ein bisschen Software geschrieben, die Alterserscheinungen hat. Bisher kenne ich das nur von Fahrrädern, Kniescheiben oder anderen mechanischen Elementen.

Aber jetzt habe ich den Beweis:

Was für eine Software ist das?

Die Software stellt in einer Internetapplikation eine Wochenübersicht dar.
Am Anfang hat sie Schaltjahre, die betroffenen Monate und alles weitere schön angeordnet und korrekt angezeigt.
An dem Code habe ich seither nichts mehr geändert.

Was ist passiert?

Irgend ein böses Mainzelmännchen krabbelt seit ein paar Monaten immer wieder in den Sourcecode und ändert kleinere Teilbereiche. Ob es sich um ein gewöhnliches Mainzelmännchen oder ein aus der Gewerkschaft ausgetrenes Mainzelmännchen handelt, möchte ich hier nicht genauer analysieren. Auf alle Fälle ist es sehr klein und krabbelt in meinem Sourcecode herum.

Was ist das Resultat?

Am Anfang ist das gar nicht aufgefallen. Wen stört es schon, wenn ein Tag des Monats nicht mehr da steht, wo er hin gehört? Wir haben ja so 30 oder 31 Tage (meistens zumindest)

Doch nach einer gewissen Zeit ist das dann doch aufgefallen. Plötzlich und ohne Vorwarnung waren ganze Wochen verschoben. Der Sourcecode ist einfach zu alt und abgenutzt. Dieser Code wird schlecht, wie ein Käse, der zu lange im Kühlschrank liegt. Eigentlich eher wie ein Motor der zu lange benutzt wird. Denn bei jedem Klick scheint ein halbes Bit wegzufallen.
Und wenn das so weiter geht wird irgend wann einmal die gesamte Wochenübersicht sich in Nichts auflösen und zu einer Textverarbeitung mutieren…

So, nachdem ich also Software mit Verfallsdatum gefunden habe, möchte ich natürlich noch kurz erwähnen, dass sich die Software, die sich um diesen greisen Code herum ansammelt, ein klein wenig verändert hat. Eigentlich ist außenrum nichts mehr wie früher. Aber ich will jetzt nicht hören, dass es sich hier eindeutig um nicht getestete Seiteneffekte handelt. Die Vorstellung, dass sich Software abnutzt, finde ich beängstigend und lustig zugleich.

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Montag, den 4. August 2008 um 00:00 Uhr veröffentlicht und wurde unter miradlofacts, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=170 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge
...deine Chance den ersten Kommentar zu schreiben... ;-)

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang