« | »

B & B wie Brenta und Blümchenschuhe

18. Mai 2014 Ute

...an der Brenta 18. MaiDie Brenta ist ein Fluß hier in Italien, die einen gut ausgebauten Radweg hat, der sich auch als Wanderweg eignet.

Leider fließt sie nicht nach Venedig,  sondern nach Padova, das wäre ein ziemlicher Umweg. Roland und Rüdiger mussten daher heute die Brenta verlassen, von San Marino, Vicenza aus, ging es heute bis Rossano Veneto, Vicenza. Sie kamen noch rechtzeitig vorm Gewitter an der Kirche mit Unterstellmöglichkeit an. Der Teil nach der Brenta waren kleinere, aber  befahrene Straßen,  oft ohne Radweg, Gehweg oder Seitenstreifen.

20140518_110916_resizedDie Bilder zeigen die Brenta einmal mit Bergen und einmal mit Blümchenschuhen. Ich bin nur ein Stückchen an der Brenta entlang spaziert.  Einmal bin ich ans Wasser runter geklettert, wie immer wollte ich kurz mit den Füßen rein und testen,  wie es im Wasser ist. So schnell war ich auf dieser Tour auch noch nicht wieder aus dem Wasser. 😉 Es ist schon noch sehr frisch,  wohl nicht über 10°C.

Die Blümchenschuhe sind sehr bequem,  nicht so warm und damit perfekt für ein bissel rumspazieren und mal einige Schritte eher klettern als spazieren geeignet. Und: sie tarnen sich gut im Gelände, siehe da Bildle.

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Sonntag, den 18. Mai 2014 um 22:56 Uhr veröffentlicht und wurde unter utele & frido, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=7068 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge

Eine Reaktion zu “B & B wie Brenta und Blümchenschuhe”

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang