« | »

Frosch, Froschkönig, Froschprinzessin und noch mehr Frosch – 50

24. November 2014 Ute

50 einzelne FroschfotosIn der Kategorie bildle, die ich nicht auf der Startseite und im Hauptfeed habe, habe ich eine Serie Frösche veröffentlicht.

Frosch, die 1., Frosch, die 2. bis hin zu Frosch, die 50. ist eine Serie von Froschbildern, die ich für den 50. Geburtstag eines ganz lieben Menschen gesammelt habe. Damit die Frösche nicht in den Tiefen irgendeines sozialen Netzwerks untergehen, habe ich sie hier im Blog als Fotobeiträge veröffentlicht. Die einzelnen Beiträge waren nötig, um sie einzeln mit passendem Beitragsbild ansprechen zu können. Um jedoch alle Froschvarianten zusammen sehen zu können, ist eine Galerie aller Froschbilder besser geeignet.
Wer Frösche doof findet, hat wohl schon gar nicht bis hierhin gelesen und die 50 Bildlebeiträge ignoriert. 😉

50 Bilder sammeln

Immer mal wieder, wenn mir ein Motiv auffällt, welches jemand gefallen könnte, die oder den ich mag, dann mache ich ein Foto. Ob in sozialen Netzwerken, per Mail, oder auch mal in Papierform, Gelegenheiten, eins dieser Bilder zu nutzen, gibt es viele. Ursprünglich fing ich daher an, ab und zu ein Bild von einem Frosch zu knipsen. Fünfzig, ist ein sehr besonderer Geburtstag. Vor einiger Zeit hatte ich – gefühlt – schon einige Froschbilder, da kam mir die Idee, fünfzig Bilder zum Fünfzigsten zu sammeln. Mir war klar, dass das nicht ganz einfach wird. Nicht jeder Frosch eignet sich als Motiv, manche sind so hässlich, dass auch das beste Foto nicht hilft.

Am Leichtesten lassen sich Fotomotive beim Stadtbummel in einer anderen Stadt finden. Immer wenn ich irgendwo unterwegs war, schaute ich auch ein bisschen, ob mir ein passendes Motiv begegnet. Trotzdem wurde es knapp und trotz vieler tausend Fotos auf meinem Rechner, reichte es genau für 50 Fotos. Gefühlt hatte ich hunderte Fotos gesammelt. Zwischendurch hatte ich die Hoffnung, ich könnte mir die besten Fotos aussuchen und das ein oder andere weglassen, aber so viele waren es nicht. Von besonders hübschen Motiven, machte ich meist mehrere Fotos. Manch ein Bild brauchte einiges an Bearbeitung, um nutzbar zu sein. Unterm Strich hatte ich zwar über dreihundert Fotos, die zum Thema Frosch gehörten, aber es waren tatsächlich genau fünfzig, die ich für nutzbar hielt.

Frosch und Froschkönig in Varianten

Die meisten Motive waren Dekorationsartikel, Frosch und Froschkönig als Motiv gibt es aus Porzellan, Holz, Metall, Glas, Plüsch und auch Ton. Manche sind natur, viele grün, andere bunt, einige Frösche haben sogar Blümchenmuster. Es gibt aber auch ungewöhnlichere Dinge als Dekoartikel, von der CD-Sammelhülle, über die Hausschuhe, die Fußmatte bis hin zum WC-Deckel. Es gibt Buch- und Kartenmotive, aber auch Froschkostüme von unserer Konstanzer Fasnet. Am Ungewöhnlichsten waren für mich das Straßenschild nach Froschhausen und ein Frosch auf einer Hauswand.

Meine große Liebe sind ja Elefanten, einer hat sich auch in ein Froschbild geschmuggelt. Bei Elefanten habe ich jahrzehntelang Übung sie zu erkennen, bei den Fröschen dauerte es länger, verbesserte sich jedoch auch nach und nach. Die ältesten Bilder sind aus 2009, die letzten Fotos nur wenige Tage alt. Intensiv gesammelt habe ich einige Monate. Wie ich vermutete, dauert es einige Zeit bis sich 50 passende Fotos finden. Wer also ähnliche Ideen hat, fangt nicht zu spät an. 😉

Die bunte Sammlung gibt es in der Galerie, da könnt ihr euch durchklicken, wenn ihr mögt.

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Montag, den 24. November 2014 um 00:39 Uhr veröffentlicht und wurde unter utele & frido, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=7927 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge
...deine Chance den ersten Kommentar zu schreiben... ;-)

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang