« | »

Palästina erst einmal ansehen – dann entscheiden

26. Oktober 2007 Ute

Rüdiger schaut sich in den Herbstferien zehn Tage in Palästina um. Ich bin schon ganz zufrieden, dass er heil angekommen ist. Ein etwas ruhigeres Gebiet als Reiseziel, wäre mir trotzdem deutlich lieber gewesen. Mehr zu Rüdiger auf henss.eu

Aktualisiert aus Berichten

Ebenfalls aus den Umbauten der diversen Domains, in diesem Fall von Rüdis Domain, noch ein paar kurze Eindrücke in umgekehrt chronologischer Reihenfolge (wie bei Blogs üblich der aktuellste zuerst)…

Palästina Dienstag

Hehe wir lagen heute mal wieder in der Sonne, dieses mal vor dem jüdischen Museum, nachdem wir es und angeschaut haben.

Schule Talitha Kumi

Außerdem war ich im Unterricht. Unterrichtet wird auf deutsch, englisch und arabisch. Ich war im Deutsch- und im Englischunterricht. Es ist ähnlich wie in Deutschland, aber des liegt halt auch daran dass es eine deutsche Schule ist… Die Leute sind weitgehend sehr motiviert und lernen viel, aber Faule gibt es auch.

30.10. Palästina

Also mal wieder ein Lagebericht… Hier ist immer noch super schönes Wetter… Inzwischen war ich an gigantisch schönen Wasserfällen in einem Nationalpark und im Toten Meer… Außerdem mal wieder in Jerusalem auf dem Markt, aber auch im jüdischen Viertel und in der Neustadt Jerusalems… Ziemlich riesige Unterschiede von den Religionen über Kleidung bis hin zu den Läden… Außerdem war ich inzwischen mal in der Schule und im Unterricht, außerdem hab ich mich gestern mal ein bissle mit den Volontären unterhalten, die zur Zeit hier an der Schule sind… Ansonsten gehts mal noch in den Zoo… Nebenher machen wir recht viel Babysitting für die Cousins von der Miri und essen ganz ganz viel! Mmh des sind so die kurzen Eindrücke 😉

Totes Meer

Am Sonntag gehen wir ans Tote Meer zum Baden, wir müssen früh los, damit es sich lohnt…

Jerusalem

Heute waren wir in Jerusalem, ein bisschen umschauen, über einige Checkpoints, aber alles problemlos. Ein bisschen eingekauft haben wir auch aber nichts besonderes.

Erster Tag in Palästina

26.10. Heute waren wir mit dem Auto in der Wüste, dort gibt es Sand, Sanddünen und Kamele. Heute abend gehen wir nach Bethlehem essen.

Auf dem Weg nach Palästina

26.10.07 Bereits Donnerstagmittag fuhren wir von Konstanz aus mit dem Zug nach München. Von dort aus dann mit dem Flugzeug nach Tel Aviv. Nach zehneinhalb Stunden kamen wir nachts dort an. Miris Onkel holte uns ab und wir fuhren zur Schule Talitha Kumi in Beit Jala wo wir wohnen werden.

Herbstferien

In den Herbstferien gehe ich mit Miri (meine Freundin) nach Palästina. Dort schaue ich mir eine Schule an, bei der ich vielleicht nach dem Abi arbeiten werde. (Talithakumi, die Webseite ist grad nicht erreichbar, daher auch kein Link).

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Freitag, den 26. Oktober 2007 um 00:46 Uhr veröffentlicht und wurde unter utele & frido, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=6 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge

2 Reaktionen zu “Palästina erst einmal ansehen – dann entscheiden”

  1. Ute sagt:

    …nach einer langen Rückreise über München und von dort mit der Bahn, kamen Rüdiger und Miri glücklicherweise heil und zufrieden zurück.

  2. Ute sagt:

    Inzwischen ist Rüdiger für ein Jahr zum Freiwilligendienst nach Palästina gegangen, mehr darüber auch in seinem Blog, siehe Blogroll.

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang