Gläsener Bürger am FuCamp

Heute Morgen machten Ute und ich die Session Gläsener Bürger.

Ute hatte ja vorab schon im Artikel Gläsener Bürger die Vor- und Nachteile darüber geschrieben.

Wir starteten wie geplant, dass ich in der Diskussion für den gläsernen Bürger war. Nach ca. zehn Minuten konnte ich nicht mehr positiv berichten :)

Die Diskussion ging dann vor allem auf was jeder von uns zur Aufklärung und Veränderung tun kann.

Wir stellten fest, dass wir:

  • Den Abgeordneten mitteilen können was für Nachteile bei der Zensur entstehen.
  • Wir im eigenen Personenkreis über dieses Thema sprechen sollten (also nicht nur an Blogcamps :) )
  • Wir darüber bloggen können

Wir haben festgestellt, dass wir etwas tun können. Und das wir auch etwas tun sollten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.