Masken nähen, je nach Schnitt ist die Richtung mit Muster leichter zu sehen - dem Balkon - Mauldäschle nähen, utele.euInzwischen, seit Ende April, gilt in ganz Deutschland eine Maskenpflicht im Nahverkehr und beim Einkaufen um die Corona-Pandemie einzudämmen. Derzeit gibt es jedoch zu wenig medizinische Masken zu kaufen, so dass viele Masken selbst nähen. Ursprünglich wollte ich einen Schal oder einen Buff nutzen. Das klappte für mich jedoch nicht so recht und ich hatte noch weitere Anfragen, daher doch mal selbst nähen. Wenn fertige Produkte problematisch sind, hilft selbst machen.

Mauldäschle und Probleme bei Maskenpflicht

Masken nähen lernen - Mauldäschle nähen, utele.eu Da Mund-Nasenschutz ein medizinischer Begriff ist, so dass bestimmte Anforderungen hierfür erfüllt sein müssen, werden die selbst genähten Masken, als Community-Masken, Behelfsmasken oder auch einfache Masken bezeichnet. Es gibt außerdem nähfreie Anleitungen für solche Mauldäschle, sei es aus T-Shirtstoff zugeschnitten oder gar aus Servietten oder Küchentüchern gebastelt.

Da man den medizinischen Begriff nicht nutzen sollte, gefällt mir die Bezeichnung Mauldäschle, die aus dem Ländle stammt und ursprünglich ein Nudelgericht bezeichnet gut, ich nenne die Dinger also Mauldäschle (hochdeutsch wäre:  Maultäschchen).

Masken nähen Elefantenstoff - Mauldäschle nähen, utele.euIch bin empfindlich bezüglich allem ums Gesicht, ich trage auch so gut wie nie Schmuck. Ich brauche jedoch seit einigen Jahren eine Brille, sowohl für die Ferne, wie auch zum Lesen. Die nervt mich auch, aber ohne ist es noch ungeschickter. Hierzu jetzt noch ein Mauldäschle begeisterte mich nicht. Der Hintergrund für die Regelung ist klar und insofern brauchte es eine Lösung. Nicht nur wegen der Pflicht, es zu tragen, sondern auch weil es nach dem was ich verstanden habe, sinnvoll ist.

Modelle eckig-gefaltet, halbrund und Vorhang

Masken nähen, hier Modell "Vorhang" leichter, lockerer auch bei Atemproblemen nutzbar - Mauldäschle nähen, utele.euEine Freundin, die mich sehr gut kennt, hat mir das erste Mauldäschle „Modell Vorhang“ genäht. Und siehe da, es gibt eine Version mit der ich nicht völlig genervt bin, sondern durchaus auch einkaufen gehen kann. Das Vorhang-Mauldäschle liegt, dank Bügel, an der Nase sauber an und verhindert so, dass die Brille beschlägt. Unten ist es jedoch nicht am Kopf gebunden, wie bei den Modellen Halbrund-Mauldäschle oder Eckig-gefaltet-Mauldäschle.

Dadurch, dass das Vorhangmauldäschle unten nicht ganz anliegt, kommt wesentlich mehr Luft unter die Maske. Damit trotzdem nicht andere etwaige Tröpfchen abbekommen, muss das Material dicker und stabiler sein, als bei anderen Modellen, damit es sich unten bleibt. Außerdem ist der Vorhang länger und geht deutlich übers Kinn hinaus, siehe Beitragsbild, etwaige Tröpfchen können also auch hier nicht in alle Richtungen. Mein Elefanten-Mauldäschle hat oben T-Shirt-Stoff-Bändel zum Binden, die laufen oberhalb der Ohren und ich binde sie so, dass der Nasenbügel gut sitzt. Unten habe ich noch einen Bändel, den ich jedoch nicht binde, der sichert nur zusätzlich, dass „der Vorhang“ da bleibt, wo er sein soll. Für mich ist das Vorhang-Mauldäschle das perfekte Modell, es ist ein Schutz über Mund und Nase, aber es stört kaum beim Atmen und engt weit weniger ein, als alle anderen Modelle.

Kein perfektes Modell für jeden Zweck

Masken nähen viele Modelle - Mauldäschle nähen, utele.eu Für mich hatte ich mit dem Vorhang-Mauldäschle den perfekten Schnitt, ich habe mir da noch mehrere Modelle genäht, um wechseln zu können. Wozu dann all die anderen Mauldäschle? Zunächst ist da meine bessere Hälfte, der ist recht unempfindlich und würde fast alles tragen. Bei ihm ist wichtig, dass einmal anziehen, dann sicher bis zum wieder Ausziehen hält. Zurechtzupfen oder mehrfach anpassen, wäre für ihn nicht gut nutzbar, daher ist die Variante mit Schal auch bei ihm nicht sinnvoll. Bei uns geht es derzeit um sehr kurze Tragezeiten vor allem beim Einkaufen, also nicht länger über Stunden. Für Roland wäre die Bequemlichkeit daher nicht so relevant, selbst die Masken, die hinterm Ohr befestigt sind, wären für diese Zwecke gut nutzbar.

Mauldäschle mit und ohne Bügel

Masken nähen, verschiedene Optik mit T-Shirt-Bändel - auf dem Balkon - Mauldäschle nähen, utele.eu Doch dann hatte ich die Anfrage von zwei wichtigen Menschen, die ungeübt sind mit Masken, einer davon Asthmatiker, die demnächst auch für längere Zeiten einen Mundschutz brauchen. Daher begann ich mehrere Mauldäschle aller drei Modelle (Vorhang, halbrund und eckig-gefaltet) in Varianten zu nähen. Die Modelle können mit und ohne Bügel sein, meine Modelle sind so genäht, dass es eine Tasche gibt, um eventuell auch noch einen Filter einsetzen zu können. Meine Modelle haben zwei verschiedene Seiten, für unterschiedliche Optik, je nachdem was man mag.

T-Shirtbändel statt Gummi

 

Ich habe nur wenige Modelle mit Ohrbefestigung genäht, da die sich eher schwierig anpassen lässt. Für mich sind Gummis beim Tragen eher unangenehm, daher habe ich mich für T-Shirt-Bändel entschieden.
Vorteile der T-Shirt-Bändel aus meiner Sicht, sie fühlen sich angenehm an, da überwiegend Baumwolle. Die Bändel sind durch einen kleinen Elastan-Anteil trotzdem dehnbar und sie fransen nicht aus. Daher habe ich die anzupassenden Bändel lang gelassen, sie könnten mit Schere und Knoten auch zu Ohrschlaufen umgebaut werden.

Pfeifenputzer als Nasenbügel

Masken nähen mit Tasche und Nasenbügel - Mauldäschle nähen, utele.eu
Zumindest bei Brillenträgern bietet sich auch ein Nasenbügel an, nur so lässt sich sofortiges Beschlagen verhindern. Es gibt viele Tipps und Varianten von Nasenbügeln, ich habe aufgenähte Pfeifenputzer verwendet. Ob so oder mit einem Tunnel und dort etwas eingenäht ist an sich egal. Wichtig ist bei Draht drauf zu achten, dass der so verarbeitet wird, dass es keine Verletzungen geben kann.
Klar ein Tunnel mit veränderbarer Einlage hat den Vorteil, dass der Bügel auch entfernt werden könnte. Die Pfeifenputzer sind jedoch so leicht, dass sie auch nicht stören, wenn man sie nicht an die Nase anpasst.

Bügeln und zuschneiden auf dem Balkon

Masken nähen, also viel bügeln und Bells auf dem Balkon - Mauldäschle nähen, utele.eu
Das eigentlich Nähen mache ich auch bei schönem Wetter meist eher drin, an den fest eingerichteten Nähplätzen. Meist ist das eigentliche Nähen auch nur ein sehr kleiner Teil der Arbeit. Bei den eckigen Varianten ist der Zuschnitt meist sehr schnell, denn oft kann Baumwolle einfach gerissen werden. Bei den halbrunden Mauldäschle geht es nur mit exaktem Schneiden, sonst passt es nachher nicht. Bügeln gehört zum Nähen ja immer dazu, bei den Masken benötigt man je nach Modell vor allem viel Bügelzeit. Die eckig-gefalteten müssen exakt gebügelt sein, sonst passt es auch beim Nähen nicht.
Ich mag draußen mehr als drin, daher mache ich Zuschneiden und Bügeln gern auch auf dem Balkon. Die Jungs, Richie und Gismo sind immer am liebsten, da wo ich auch bin. Im Nähzimmer mit beiden klappt noch nicht so gut, weil während des Nähens zuviele spannende Dinge erreichbar sind. Teils auf dem Balkon und teils drin klappte prima mit den beiden.

Exakt ist langsamer

Bei den Mauldäschle wollte ich möglichst viele Versionen in kurzer Zeit fertigstellen. Fast alle Versionen haben jetzt zwei verschiedene Seiten, eine Tasche, einen Bügel und anpassbare T-Shirt-Bändel.

Je nachdem was ich zu welchem Zweck nähe arbeite ich mehr oder weniger exakt und mit entsprechendem Aufwand. Bei Kleidung stecke ich Nähte meist, heften mache ich sehr sehr selten, höchstens mal bei sehr rutschigem Stoff. Bei den Masken habe ich nichts gesteckt, das geht einfach so. Als Schnittmuster habe ich mir Kartonschablonen gemacht und direkt an deren Kante angezeichnet und danach geschnitten.
Ich habe für die inneren Nähte der Masken die Ovi genutzt, damit brauche ich natürlich weniger Nahtzugabe, als beim Versäubern mit meiner normalen Nähmaschine.  Und schneller ist Versäubern mit der Ovi ebenfalls.

Spaß beim Nähen und Upcycling

Ich mag Nähen, weil ich da das Ergebnis bekomme was ich haben will. Manchmal ist es nur eine Kleinigkeit wie ein Aufhänger an einer Weste, manchmal ändere ich die Passform, kürze etwas oder flicke etwas. Gern nähe ich auch Kostüme, die es so nicht gäbe. Gäbe es ideale fertige Masken oder eine andere Form von Mundschutz zu kaufen, hätte ich wohl eher nicht genäht. Aber da ich eh nähen musste, habe ich auch rumprobiert, Schnitte geändert, die Verarbeitung an meine Bedürfnisse angepasst. Bei den Stoffen habe ich überwiegend getragene Kleidung genommen. Zu klein gewordene Hemden, kaputte Jeans, ausgeleierte Boxershorts, kombiniert mit dem ein oder anderen Futterstoff oder einem Rest eines Motivstoffs, sind hierfür gut geeignet.

Veröffentlicht von Ute

utele bloggt - das ist die halbe Wahrheit, ich, Ute schreibe. Das Elefantenmädchen im Logo heißt utele. Dieses Blog gibt es seit 2007, was ich sonst so mache findet ihr jeweils auf: https://ute-hauth.de/

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.