Ute im Sonnenschein am Bodensee in KonstanzIch gehe nicht sonderlich gern zum Arzt, wenn es nicht sein muss, lasse ich es daher auch. Nach ein paar Jahren, hatte ich mittlerweile meinen Hausarzt verloren, der ist mittlerweile in Rente gegangen. Mitten im Sommer, im Juli fing ich mir dieses Jahr eine heftige Grippe ein, die sich auch nach mehreren Wochen wieder mit Fieber meldete. Somit war ein Arztbesuch nötig, es gab Antibiotika, somit eine gute Gelegenheit mir einen neuen Hausarzt zuzulegen.

Hausarzt suchen

Natürlich hatte ich bereits im Vorfeld rumgefragt, wer bei welchem Arzt ist, wie zufrieden diejenigen sind und was sie von ihrem Hausarzt erwarten. Ich mag keine Ärzte, die aus jeder Mücke einen Elefanten machen (obwohl ich Elefanten sehr mag ;) ). Für mich soll ein Arzt eingreifen, wenn es wirklich dringend ist, aber nur dann. Ich möchte eine Absicherung, wenn ich nicht genau weiß, ob etwas behandelt werden muss, ich möchte jedoch niemand, der wegen Kleinkram ein bedenkliches Gesicht macht und ständig Pillen verschreibt.

Gesundheits-Check-Up

Die Ärztin empfahl einen Gesundheits-Check-Up um einen klaren Stand zu haben und zu wissen, was im gesunden Zustand die Normalwerte sind. Montag gab es daher „Vampirfutter“ auch Blutabnahme genannt. In diesem Fall war es nüchtern, nach sehr wenig Schlaf und eben ohne den morgendlichen Milchkaffee, der Blutdruckwert war an der Grenze zwischen normal und etwas zu hoch.

Gesund ist super

Heute gab es die Ergebnisse und den restlichen Check:

  • Blutdruck nach morgendlichem Milchkaffee: völlig normal
  • alle Blutwerte, trotz fehlender Milz perfekt
  • abhören, abtasten, abfragen: alles vollständig in Ordnung

Endergebnis: pumperlgsund! :)

Irgendetwas scheine ich richtig zu machen, in Kombination mit Glück gehabt. Ich hatte mir vorher nicht wirklich Sorgen gemacht, trotzdem habe ich mich sehr darüber gefreut, dass alles vollständig in Ordnung ist.

Vorsorgetermine

Wenn schon, denn schon: nach diesem wunderbaren Ergebnis, habe ich gleich noch die Vorsorgetermine beim Zahnarzt und der Gynäkologin vereinbart. Einen Impftermin habe ich auch noch, aber Mitte November bin ich dann einmal durch und alles sollte wieder soweit passen und auf dem aktuellen Stand sein.

Veröffentlicht von Ute

utele bloggt - das ist die halbe Wahrheit, ich, Ute schreibe. Das Elefantenmädchen im Logo heißt utele. Dieses Blog gibt es seit 2007, was ich sonst so mache findet ihr jeweils auf: https://ute-hauth.de/

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Hallo Ute,
    es freut mich, daß es dir gut geht und du gesund bist. Dein Beitrag hat mich daran erinnert, auch wieder einen Termin für die Grippeschutzimpfung zu vereinbaren.
    Liebe Grüsse,
    Michaela

  2. Hallole Michaela,

    ja, ich hab mich auch sehr drüber gefreut. Fein, wenn es als Erinnerungshilfe funktioniert. :)

    Lieben Gruß nach Übersee ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.