Welche sieben Sachen versetzen mich in Verzückung?

…bei Prinzzess lag vor einiger Zeit so ein armes Stöckchen rum, das mitgenommen werden will… Übrigens Verzückung findet sich bei Wikipedia als Definition von Ekstase. Bei Woxikon findet sich unter den Synonymen folgendes zu Verzückung: Begeisterung, Rausch und Schwärmerei. Damit bleibt ja eine recht große Auswahl für die sieben gesuchten Sachen… ;-)

Zu meinem Wortschatz gehört Verzückung nicht gerade, ich würde nicht sagen: „ich gerate in Verzückung“, ebenso unwahrscheinlich ist, dass ich von mir sagen würde ich geriete in Ekstase, schwärme für etwas, wäre wie in einem Rausch. Wenn ich etwas in der Richtung sage, dann wohl: „ich bin begeistert“; die folgenden sieben Punkte fielen mir dazu grad ein:

Ich bin begeistert

  1. …wenn nach längerem Basteln und rumprobieren bei irgendwas am Rechner, es dann doch so klappt, wie ich wollte
  2. …wenn eine kleine Freundin (noch nicht ganz zwei Jahre alt) mich zwar einige Wochen nicht gesehen hat, aber dann an einem Abend etwa dreißigmal kommt, meine Hand nimmt, mit großen Kinderaugen zu mir hochschaut, „Ute schau mal“ sagt und mir etwas zeigt oder mit mir spielen will…
  3. …wenn jemand in meiner Umgebung mir erzählt, dass irgendetwas geklappt hat, von dem ich weiß, dass es gerade diesem Menschen schwer fiel, das hinzubekommen.
  4. …wenn ich einen Tag auf meinem Balkon mit Pflanzen rumgewerkelt habe und er nachher so aussieht, wie erhofft.
  5. …wenn ich mal wieder ein Buch habe, bei dem ich nicht aufhören kann, jede freie Minute zum Lesen zu nutzen, bis ich nicht alle Bücher des Autors gelesen habe (zuletzt die Millenium-Trilogie von Stieg Larsson)
  6. …wenn ich das erste Mal in einem Sommer wieder im See bin und spüre, wie ganz anders und wundervoll weich sich das Wasser anfühlt…
  7. immer wieder neu, wenn ich guten Milchkaffee bekomme, das geht zu jeder Tages- und Nachtzeit… ;-)

So wie ich es gefunden habe, lass ich es euch liegen… Freu mich, falls jemand Spaß dran hat und es aufhebt.

Veröffentlicht von Ute

utele bloggt - das ist die halbe Wahrheit, ich, Ute schreibe. Das Elefantenmädchen im Logo heißt utele. Dieses Blog gibt es seit 2007, was ich sonst so mache findet ihr jeweils auf: https://ute-hauth.de/

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.