Wenn der Kellner dich mit Handschlag begrüßt

Ich fürchte mittlerweile, dass ich zu lange und zu häufig in Lytham, England im gleichen Hotel hause.
Wenn es so weiter geht, werde ich wohl einfach dort hinziehen dürfen.  :-)
Letztens war ich wieder mal oben und ging mit ein paar Kollegen in einen Pub außerhalb des Hotels.
Dort angekommen standen wir so gemütlich herum und diskutierten über Bier, Gott und die Welt.  Plötzlich sprang der Kellner, der mich morgens immer mit Eiern versorgt, aus einer Menschenmenge auf mich zu. Er reichte mir die Hand und fragte, ob ich morgen wieder Scrambled Eggs oder eine andere Form von Eiern haben will. Naja, ich hatte gerade Bier und dachte nicht an den folgenden Morgen. Aber gut, ich sagte ihm, dass ich mich darum morgen kümmere. Dann prosteten wir uns zu und plapperten ein bisschen.

Der nächste Morgen

Am nächsten Morgen nahm ich tatsächlich die Scrambled Eggs. Die Kaffee-Servierfrau freute sich wie immer mich zu sehen und wollte wissen ob ich wirklich schon wieder am Freitag gehen muss. Die Dame scheint ziemlich gute Pilze zu essen, da sie jeden Morgen extrem verstrahlt durch die Welt schwebt und bei jedem Lied aus dem Radio laut mitsingt. Sie scheint jedoch in ihrer Welt glücklich zu sein. Deshalb glaube ich nicht daran, dass wir ihre Pilze suchen und entfernen sollten.

Ich darf bloss nicht das Hotel wechseln, da ich sonst wieder als Fremder anfange und einige Wochen benötige bis ich wieder zur Familie gehöre. ;)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.