134.014 Mitzeichner gegen Zensursula ::: Umfragen

Geschafft die Petition hat:

134.014 Mitzeichner

Selbst bei Wikipedia unter dem Begriff Online-Petition ist es bereits aufgeführt:

„Besonders große Beachtung auch außerhalb des Internet fand im Mai und Juni 2009 die Petition „Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten“, welche bereits vier Tage nach ihrer Veröffentlichung mehr als 50.000 Unterstützer verzeichnete. Am letzten Mitzeichnungstag überschritt die Petition die mit 128.194 Mitschriften bisherige Rekordmarke und löste die Petition zur „Halbierung der Besteuerung von Diesel und Benzin“ als stimmstärkste Petition ab. Insgesamt wurde die Petition von 134.014 Bürgern unterzeichnet. Auch zu beachten ist, dass vor Oktober 2008 ein vorläufiges Online-Petitionssystem genutzt wurde, bei dem keine Registrierung nötig war, so dass die Hemmschwelle für eine Mitzeichnung geringer lag, auch war wegen des großen Andrangs die Petitions-Website wiederholt vorübergehend nicht erreichbar.“

Zur Sperrung von Webseiten in Deutschland formiert die Wikipedia ebenfalls.

Ein toller Erfolg, nur leider interessiert sich die große Koalition nicht dafür, siehe z.B. die Linksammlung von Dirk aka @dhaunsch auf twitter

In Berlin wird es am Donnerstag eine Mahnwache geben, näheres siehe netzpolitik.org

Nachtrag 17 Uhr:

Familienministerium kauft Allensbach-Umfrage

Ups noch was vergessen:

Der auch bei netzpolitik verlinkte Artikel vom Notizblog befasst sich intensiver damit, wie sich mit Fragestellungen etwas erreichen lässt.

…und natürlich die Umfrage von Mogis, die klar bewies wie unterschiedlich die Ergebnisse je nach Fragestellung sind, plötzlich waren nur noch 5% für Sperren…

Veröffentlicht von Ute

utele bloggt - das ist die halbe Wahrheit, ich, Ute schreibe. Das Elefantenmädchen im Logo heißt utele. Dieses Blog gibt es seit 2007, was ich sonst so mache findet ihr jeweils auf: https://ute-hauth.de/

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.