Konstanz gibt den Ton an – ändert Seiteninhalt des Unterstützers Müller-Fehrenbach

  • Wenn man solche demagogisch agierenden Kreise näher betrachtet, leben diese Personen sicher und häufig von der öffentlichen Hand.Screenshot (bearbeitet) Wolfgang Müller-Fehrenbach (CDU)

Letzte Woche schrieb ich über die Podiumsdiskussion im Konzil in Konstanz und kritisierte unter anderem die Ansicht des Stadtrats Wolfgang Müller-Fehrenbach (CDU) darüber wer die Gegner des Standorts sind, denn auf:

www.konstanz-gibt-den-ton-an.de/die-unterstuetzer/fehrenbach stand:

(…) Die Konstanzer sollen sich nicht von Menschen, denen Arbeitsplätze, Wirtschaftskraft und Steuereinnahmen gleichgültig sind, irre machen lassen. Wenn man solche demagogisch agierenden Kreise näher betrachtet, leben diese Personen sicher und häufig von der öffentlichen Hand. (…)

Gestern wurde ich darauf angesprochen, dass sich dieser Satz so nicht mehr finden ließe. Ich hatte ausnahmsweise nicht direkt auf die Seite verlinkt, weil ich Links eher als Empfehlung sehe und empfehlen wollte ich diese Seite nicht. Doch ich war mir sicher, was ich gelesen hatte und ich hatte den Satz kopiert also stand er da wohl.

Peinlicher Satz kommentarlos entfernt

  • Wolfgang Müller-Fehrenbach: Wenn man solche demagogisch... Screenshot (Stand 12.3.2010) Wolfgang Müller-Fehrenbach (CDU)

Inzwischen steht da nur noch:

„Die Konstanzer sollen sich nicht von Menschen, denen Arbeitsplätze, Wirtschaftskraft und Steuereinnahmen gleichgültig sind, irre machen lassen. Verständlich, dass diese Kreise dann über die Stadt die ‚Glasglocke stülpen‘ können.“

und nicht mehr die vollständige Variante:

„Die Konstanzer sollen sich nicht von Menschen, denen Arbeitsplätze, Wirtschaftskraft und Steuereinnahmen gleichgültig sind, irre machen lassen. Wenn man solche demagogisch agierenden Kreise näher betrachtet, leben diese Personen sicher und häufig von der öffentlichen Hand. Verständlich, dass diese Kreise dann über die Stadt die ‚Glasglocke stülpen‘ können.“

Wenn ich solch einen Satz kritisiere, rechne ich grundsätzlich damit, dass sich etwas ändern kann, deshalb habe ich von der Seite einen Screenshot gemacht, Stand 11. März (siehe Bild beim Klicken kommt die größere Version).

Heute findet sich der Satz nicht mehr auf der Seite, im Moment jedoch noch:

Google-Cache vom 29. Januar 2010

Wie lange der Cache von Google mit den Inhalten vom Januar noch erreichbar ist, weiß ich nicht, heute erreicht man jedenfalls die Seite, die zumindest vom 29. Januar bis einschließlich zum 11. März so online war.

Der Google-Cache ändert sich immer mal wieder, deshalb habe ich auch davon noch einen Screenshot gemacht (siehe Bild beim Klicken kommt die größere Version).

Umgang mit Fehlern

Offensichtlich war es der Initiative peinlich diesen Satz so stehen zu lassen. Ein offener und transparenter Umgang damit war ihnen und Herrn Müller-Fehrenbach wohl nicht wichtig. Möglich wäre auch gewesen den Satz zu ändern und darauf hinzuweisen, nun denn…

In diesem Zusammenhang bekommt der Hinweis im Kommentar eines Befürworters eine bitteren Beigeschmack:

Seejunge: By the way: Wer haftet eigentlich für Ihre Behauptungen in diesem Blog. Sie? Autsch.

Allein schon deshalb schrieb ich jetzt heute so ausführlich darüber, denn ich kann nachweisen, dass ich mir diesen Satz nicht eingebildet oder gar erfunden habe.

Wer agiert jetzt polemisch oder gar demagogisch wie es Wolfgang Müller-Fehrenbach formuliert?

Konstanz gibt den Ton an?

Nein  danke, so möchte ich das nicht. :( Da bin ich doch froh auf der Seite der Standortgegner des KKH zu sein und bei den Piraten statt bei der CDU… Schade, dass das Konzert- und Kongresshaus auf Klein-Venedig solche Auswüchse zutage fördert.

Nachtrag 12:40 Uhr

Inzwischen ist diese Aussage auch Teil der letzten Pressemitteilung der Initiative Nein zu Klein-Venedig.

Veröffentlicht von Ute

utele bloggt - das ist die halbe Wahrheit, ich, Ute schreibe. Das Elefantenmädchen im Logo heißt utele. Dieses Blog gibt es seit 2007, was ich sonst so mache findet ihr jeweils auf: https://ute-hauth.de/

Beteilige dich an der Unterhaltung

4 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.