Heute gab es einen etwas anderen Kreisparteitag in Konstanz.

Piratenschiff bei Nacht in Konstanz
Beleuchtetes Piratenschiff bei Nacht in Konstanz

Dieses Wochenende findet in Konstanz das große Narrentreffen der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte e.V. statt. 15.000 aktive Maskenträger sind in der Stadt zu Gast, es werden 100.000 Besucher erwartet. Wer die Fasnet kennt weiß, dass Musik und zuweilen auch etwas lautere Stimmen dazu gehören.

Ein Parteitag mit Vorstandswahlen mitten in der Innenstadt in einem Nebenraum war da schon ein recht krasser Gegensatz. Manch eine Wahl wurde von begeistertem Trommelwirbel begleitet. ;)

Ãœber die Kreismitgliederversammlung mit Satzungsänderungen berichtete inzwischen bereits see-online, das vorläufige Protokoll gibt’s im Piratenwiki.

Dieser neue Vorstand hat auf jeden Fall einen ganz anderen Start – während eines Narrentreffens – mit viel Trommelwirbel und guter Laune rundum. In den letzten Monaten gab es einige interne Konflikte innerhalb des Kreisverbands. Der heute neu gewählte Vorstand, gehörte nicht zu den unmittelbaren Beteiligten des Konflikts. Insofern besteht die Chance, dass der Vorstand nicht nur einen ungewöhnlich guten Start hat, sondern auch in seiner Amtszeit einiges bewegen kann.

Die heutigen Grußworte des Bezirksvorstands – ebenso wie meins- für den Landesvorstand baten alle Mitglieder darum, sich der gemeinsamen Ziele klar zu werden und sich darum zu bemühen Konflikte beizulegen. Ich zog mit meinem Schlusswort noch einmal den Bogen und bat darum den Vorstand wohlwollend arbeiten zu lassen. Insbesondere da es auch Vorstandsmitglieder gibt, die erstmals ein Amt haben, wies ich auf meine Anfangsworte hin, dass Kritik bitte im direkten Gespräch und eher als Unterstützung erfolgen solle.

Der neue Vorstand kann einen Neustart schaffen, der Probleme und Konflikte hinter sich lässt, wenn die Mitglieder des Kreisverbands dem Vorstand dabei helfen. Ich wünsche dem neuen Vorstand alles Gute für die kommende Amtszeit. Hoffentlich werden damit in Zukunft die Arbeit und gemeinsame Ziele wieder im Vordergrund stehen.

 

Veröffentlicht von Ute

utele bloggt - das ist die halbe Wahrheit, ich, Ute schreibe. Das Elefantenmädchen im Logo heißt utele. Dieses Blog gibt es seit 2007, was ich sonst so mache findet ihr jeweils auf: https://ute-hauth.de/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.