Mauldäschle für die Jungs wären schwierig, mal kurz Mund-Nasenschutz bei Richie klappte vorbildlich, utele.eu
Mauldäschle bei Richie, wäre hier schon modelltauglich

Letztens schrieb ich übers Nähen von Mauldäschle, auch Mund-Nasenschutz genannt. Bei uns gilt die Maskenpflicht mittlerweile seit rund einem Monat beim Einkaufen und im ÖPNV für alle ab sechs Jahren in den meisten Bundesländern. In Details gibt es Unterschiede, aber im Großen und Ganzen gilt diese Regelung. Hin und wieder gab es Meldungen zur Übertragung mit Katzen, mittlerweile scheint es jedoch sicher, dass Covid-19 nicht durch Haustiere übertragen wird, auch sollen sich diese nicht infizieren können.

Haustiere müssen daher keine Mauldäschle tragen, was sicherlich auch schwierig wäre.

Mauldäschle und die Jungs

Angeregt durch einen Tweet der Polizei Oberpfalz zu Hund und Mund-Nasenschutz

Mauldäschle für die Jungs wären schwierig, mal kurz Mund-Nasenschutz bei Richie klappte vorbildlich, utele.eu
…mal kurz Mund-Nasenschutz bei Richie klappte vorbildlich

ergaben sich Gespräche, wie wohl die eigenen Hunde damit umgehen würden. Zwar gibt es glücklicherweise keinen Grund für Mauldäschle für Hunde, aber mich interessierte dann doch, wie wohl die Jungs damit umgehen würden. Ich vermutete Richie, superbrav wie er meistens ist, würde es vielleicht akzeptieren. Bei Gismo vermutete ich, es wäre eher schwierig.

Ein sonniger Nachmittag und die Futternäpfe in Reichweite, das war die Gelegenheit es auszuprobieren. Das Ergebnis war, wie die Fotos zeigen, ähnlich wie erwartet. Gismo akzeptierte es noch etwas weniger, als ich gedacht hätte. Richie war zunächst unbeeindruckter, als ich vermutet hatte.

Hundemasken?

Mauldäschle für die Jungs wären schwierig, mal kurz Mund-Nasenschutz bei Gismo ist noch Optimierungspotenzial, utele.eu
Mauldäschle bei Gismo hat noch Optimierungspotenzial, und auch Richie mochte nicht immer

Die Masken sind keine speziell für Hunde genähten Versionen. Ich habe einfach unsere Modelle genutzt und die nachher wieder gereinigt.

Richie passt die halbrunde Version ganz gut, die gefaltete mochte und akzeptierte er gar nicht.
Gismo könnte halbrunde Mauldäschle fast schon nutzen um sich reinzusetzen. Daher konnte ich bei ihm nur den gefalteten Mundschutz testen. Bräuchte es sowas für Hunde, würde ich für Gismo eher eine halbrunde Version in seiner Größe nähen. Aber nur für einige Fotos habe ich nichts extra genäht, was später nicht mehr gebraucht wird.

Futter und Belohnungen

Mauldäschle für die Jungs wären schwierig, mal kurz Mund-Nasenschutz bei Richie, mit etwas Verbesserungspotenzial, utele.eu
Mund-Nasenschutz bei Richie hier mit etwas Verbesserungspotenzial

Mund-Nasenschutz bei Richie trotz hübschem Elefantenmotiv zeigte er daran kein Interesse. Wobei ich vermute, dass ihm Farbe und Motiv völlig egal sind. ;)

Beide Hunde kennen es, dass wir vor einer Mahlzeit etwas üben und es dann Futterstücke als Belohnung gibt. Spiele mit etwas Essbarem gibt es bei uns in dieser Form, da die beiden keine Leckerlis bekommen. Richie verträgt nichts zwischen den Mahlzeiten. Um etwas zu üben ist Trockenfutter an sich ideal als Belohnung.

Ganze Mahlzeiten mit Trockenfutter, was für Futterspiele ideal ist, sind jedoch schwierig. Richie mag Futtersuchspiele auch mit einer ganzen Mahlzeit Trockenfutter, er verträgt es in größerer Menge jedoch nicht gut. Gismo verträgt Trockenfutter sogar besser als anderes, er mag es aber nicht, es ist daher für ihn keine Belohnung.

Richie und Futter

Mauldäschle für die Jungs wären schwierig, mal kurz Mund-Nasenschutz bei Richie klappte vorbildlich, Gismo mag lieber nicht, utele.eu
Mauldäschle bei Richie klappte hier vorbildlich, Gismo wollte da lieber nicht

Richie empfindet jedes Futter als Belohnung, für Bananenstücke, Karottenscheiben oder ähnliches macht er jedes Spiel mit. Gismo dagegen findet Obst und Gemüse zwar interessant, wenn er es bei Richie sieht, mag es aber selbst eher nicht. Mit Richie lässt sich nahezu jede Spielidee mit Futter umsetzen, er mag Spielen und für Futter akzeptiert macht er so ziemlich jeden Quatsch mit.

Wenn jemand Futter richtet, sind garantiert zwei Hunde sofort da und schauen genau, was passiert. Richie schaut und freut sich wenn es fertig ist. Sobald man mit dem Napf Richtung Futterplatz geht, läuft er freudig und zügig mit zum Futterplatz. Sein Napf ist schnell leer und es gibt nie Reste, ein Golden Retriever halt.

Gismo und Futter

Gismo findet alles Essbare hochspannend und will es haben. Egal ob es um Essen für Menschen oder Futter für Hunde geht. Wenn jemand die Näpfe füllt hopst er meist schon drumrum um ja nichts zu verpassen. Auf dem Weg zum Futterplatz mit Napf hopst er freudig, dreht sich in der Luft und hat Mühe sich kurz zu setzen, obwohl er weiß, dass der Napf erst dann hingestellt wird.

Die Begeisterung bis zum Futter ist riesig, doch sobald der Napf da steht ist es nicht mehr so wichtig. Oft geht er zuerst schauen, ob Richie nicht was Tolleres hat, bevor er seinen Napf beachtet.

Sollte bei ihm nur Trockenfutter drin sein, geht er lieber zu Richie in der Hoffnung da etwas zu bekommen. Inzwischen bekommt er daher immer etwas Richiefutter in seinen Napf auch wenn er eine Mahlzeit mit Trockenfutter hat. Wenn Gismo wirklich anfängt zu futtern, ist Richies Napf meist schon halbleer. Gismo sucht dann im Napf rum, futtert bissel was, wirft bissel was raus, nimmt wieder etwas, schaut zu Richie, geht wieder zum Napf… Es dauert alles recht lang, bis er schlussendlich Bissen für Bissen futtert. Gismo braucht etwa dreimal so lange für eine Mahlzeit wie Richie. Gismo futtert im Schnitt eine Mahlzeit täglich vollständig, bei zwei Mahlzeiten bleiben Reste. Bei kleineren Resten, darf Richie den Napf noch leer futtern.

Fotos mit Hunden und Mauldäschle

Mauldäschle für die Jungs wären schwierig, mal kurz Mund-Nasenschutz bei Richie klappte vorbildlich, Gismo trägt das Mauldäschle eher cool, utele.eu
Mund-Nasenschutz bei Richie hier vorbildlich, Gismo trägt das Mauldäschle eher cool ;)

Ich war mit den Jungs allein um die Fotos zu machen. Gismo hatte die Maske schon mal kurz auf. Er ließ sie aber nicht lang genug dran, dass es auch für ein Foto mit perfektem Sitz reichte. Richie kennt, wir machen mal wieder irgendwas, dann gibt’s ein Foto und danach eine Futterbelohnung. Damit machte er zuverlässiger mit und ließ das Mauldäschle auch länger dran.
Müssten die Jungs Mund-Nasenschutz tragen, bräuchte es vor allem bei Gismo sehr viel üben. Für mehr als einige Minuten wäre es sogar mit Richie herausfordernd. Glücklicherweise ist das nicht nötig, für ein bissel Quatsch an einem Nachmittag war es perfekt, wir hatten Spaß und haben ein paar witzige Fotos.

Veröffentlicht von Ute

utele bloggt - das ist die halbe Wahrheit, ich, Ute schreibe. Das Elefantenmädchen im Logo heißt utele. Dieses Blog gibt es seit 2007, was ich sonst so mache findet ihr jeweils auf: https://ute-hauth.de/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.