Die Vorfreude ist immer noch die schönste Freude

Hurra ich bekomm ein neues Spielzeug!

So begann alles

Früher war ich vor Weihnachten immer extrem glücklich, da ja die Geschenke kommen und ich dann wieder mehr Lego, Playmobil, Bauklötze oder sonst was hatte. Ich war einigermaßen kreativ und bastelte meine Raumschiffe und Ritterburgen am Liebsten selber. So freute ich micht immer wieder über neue Bahngleise für Emma, meine Legoeisenbahn, oder rote Legobausteine.

Heute freue ich mich darüber in eBay etwas zu ersteigern. Diesmal ist es ein ganz kleiner Laptop ASUS Eee 20G (8,9 Zoll) mit unsinnig wenig Prozessorleistung, für meine Finger viel zu kleiner Tastatur und auch sonst keinen sinnvollen Werten. Das Ding habe ich zuerst in einem Flughafen in England gesehen und mich einfach verliebt.  Natürlich läuft es mit Linux und die Batterie soll länger halten als die meines 17“ Monsterrechners, mit dem ich diesen Blog hier schreibe.

Ich wollte das Ding unbedingt haben. Und wie das bei kleinen Kindern so ist, hat meine Frau dann irgendwann resigniert und gemeint:  „Dann bestellen wir halt das Ding!“ Wir können uns so ein Spielzeug zum Glück leisten.

Es ist gekauft!

So, jetzt muss ich „nur“ noch warten. Die Bestellung ist draußen und der Versand behauptet er könnte es in nur wenigen Wochen liefern. Natürlich habe ich gehofft schon diese Woche mit dem Teil rumlaufen zu können. Meine Managerkumpels wollen es auch unbedingt sehen. Die Architektenkollegen diskutieren schon über den Nutzen des Systems und die Macintosh-Gemeinde fühlt sich bedroht, da mein neuer Rechner viel kleiner und leichter sein wird als das kleinste Mac-Air. Alle diskutieren und träumen von der kleinen Büchse. Und als ich vom letzten Workshop nach Hause kam, hatte ich schon die Hoffnung, dass da eine kleine Kiste rumliegt. Entsprechend war die Entäuschung groß, dass sie noch nicht da war. Ja, gegen den kleinen Bub in mir kann ich wirklich nichts machen.

Was kommt jetzt?

Das kleine Computerding ist nicht da. Viele Blogs schreiben schon über die ersten Erfahrungen mit dem neuen Spielzeug. Ich bin natürlich neidisch. Diesmal ertappte ich mich dabei keine Lust auf andere Dinge zu haben. Ich wollte keinen anderen Computer installieren, irgend etwas sinnvolles machen oder mich anderweitig beschäftigen.

Das Gute ist, dass ich seit Monaten mal wieder ein richtig ruhiges Wochenende hatte. Keine Arbeit und kein Stress. Das Schlechte ist, dass der kleine Rechner jetzt schon wieder total veraltet ist und sich niemand mehr so ein Gerät kaufen würde. Die Spielzeuge sind innerhalb von drei Wochen schon wieder viel besser und vernünftiger ausgestattet. Und ich sitze hier auf dem sonnigen Balkon und tippe auf einem völlig veralteten 17“ Monster diesen Blog. Wie früher beim Lego ist mir das völlig egal. Ich habe Spaß daran etwas kreatives zusammen zu stecken und träume von der (jetzt zwar völlig veralteten) neuen Maschine.

Wenn die Maschine dann kommt werde ich sie mit rumschleppen und mich über die kleine Tastatur ärgern. Ich werde damit schreiben, kreative Dinge basteln und meine Manager-, Architekten- und Macintosh-Kollegen ärgern. Und dann kommt irgend wann einmal ein neue Spielzeug und die Vorfreude beginnt von Neuem.

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.