…geklont oder so – Schneiderpuppe

Ich habe mich geklont und heraus gekommen ist kopfloser Zwilling, oder so ähnlich. ;) Nähen gehört immer mal wieder einfach zu mir dazu. Häufig nähe ich etwas, was mir passen soll. Wer selbst näht weiß, je nachdem was es ist, ist das abstecken und anpassen bei einem selbst doch recht mühsam. Klar, es gibt da …

Norddeutschland und Essen

Wir wurden zu einem Geburtstag in Norddeutschland, Westfalen, Altena eingeladen. Roland kam auf die Idee, wir könnten fürs Geburtstagskind und sein Fest kochen. Als wir die Ferienwohnung buchten, war noch nicht klar, ob wir auch kochen wollen, nach Küche habe ich also nicht gefragt. Die Ferienwohnungen bisher hatten teils Herde mit Induktion, teils mit Gas, …

utele & frido im Fußballfieber

Ein gewisses Fußballinteresse ist hier im Blog ja zuweilen erkennbar. Auch bei dieser WM gab’s ja schon den ein oder anderen Beitrag, angefangen von ein bissel philosphieren über Fußball und Fahnen und Trikots und… über Spaß und Daumen drücken für die Schweizer bis hin zum Fußballkuchen. Fußball schauen ist natürlich immer auch mit utele & …

Tippen und handschriftlich sind sehr verschieden

Ich schreibe viel, an jedem einzelnen Tag, Mails, Tweets, Blogbeiträge, Dokumentation und und und. Meistens tippe ich an meiner Laptoptastatur, manchmal auch auf dem Touchscreen des Telefons. Selbst auf dem Telefon klappt das noch ziemlich gut, das Ergebnis sieht ja immer gleich aus bei denen, die es lesen. Bei Besprechungen, Terminen und kleinen Notizen am …

Fußball und Fahnen und Trikots und…

Früher, also damals als ich erstmals Fußball schaute, da gab es keine Trikots, keine Fahnen oder sowas. Irgendwann fing es wohl an, wann genau weiß ich nicht. Ich weiß ich habe erstmals was mit Trikot gemacht, als ich in Kopenhagen studierte. 2002 war Fußball-WM und wir deutschen Studis schauten mindestens die dänischen und die deutschen …

Lugano mit See und Bergen

Dank eines Gutscheins, den Roland geschenkt bekam, haben wir den letzten Tag unseres Urlaubs in einem sehr schicken Hotel verbracht. Unser Hotelzimmer hatte die Größe einer, nicht gerade kleinen, Wohnung. Wir hatten einen Balkon, ein großes Wohnzimmer, eine kleine Küche, ein Bad mit Dusche und Badewanne, zwei Schlafzimmer und ein Extra-WC. Erstmals war ich morgens …

Venedig – faszinierend und erschreckend

Heute waren wir Venedig anschauen. Roland war vor über zwanzig Jahren schon einmal da. Für Rüdiger und mich war es das erste Mal. Venedig an sich ist wunderschön, die Häuser, die Gassen, die Kanäle, das Wasser rundum, die Brücken. Eine Ecke schöner als die nächste. Laut meinem Schrittzähler sind wir 13 Kilometer durch Venedig spaziert, …