Ferienwohnung in den BergenHeute kam ich mir vor als sei ich Arlbergbusfahrerin.  ;)

Dreimal an einem Tag bin ich den Arlberg noch nie gefahren, schon gar nicht mit einem VW-Bus. Rüdiger hatte ich zur Unterhaltung dabei, dank seines kaputten Knies konnte er auch heute noch nicht wandern. Gestern hatten wir vergeblich versucht einen Campingplatz mit Hütte oder ähnlichem zu finden. Laut Recherchen war der erste in der Art eben schon hinterm Arlberg, in Ried.

Heute morgen ging’s vom Hotel Viktor aus daher erst nach Feldkirch,  Roland da wieder zum Wandern aus laden, wo er gestern aufgehört hatte. Danach über den Arlberg nach Ried. Statt einer Hütte wurde es jetzt eine tolle Ferienwohnung.

Anschließend zurück über den Arlberg nach Bludenz,  tanken und Essen fürs Wochenende einkaufen. In Stallehr haben wir dann Roland wieder abgeholt.

Von dort fuhren wir dieses Mal zu dritt, zwei von uns heute zum dritten Mal, über den Arlberg zurück nach Ried zur Ferienwohnung. Bert, das Bussel hat alles brav mitgemacht trotz dicker Banditin an Bord. Abends hatten wir noch Zeit für kochen,  gut essen und eine Runde Skat. Wie es morgen läuft hängt vom Wetter und dem Verletzungsstand ab. Heute war’s vor allem auf dem Arlberg, nass, schneielig, windig und ziemlich kühl.

Veröffentlicht von Ute

utele bloggt - das ist die halbe Wahrheit, ich, Ute schreibe. Das Elefantenmädchen im Logo heißt utele. Dieses Blog gibt es seit 2007, was ich sonst so mache findet ihr jeweils auf: https://ute-hauth.de/

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.