Tanzendes Walross

Bekam grad per Mail den Hinweis auf folgendes Video:

Ich finde es genial, schaut einfach selbst, ist weniger als eine Minute lang. So eine große tanzende Robbe hat doch was… ;)

Veröffentlicht von Ute

utele bloggt - das ist die halbe Wahrheit, ich, Ute schreibe. Das Elefantenmädchen im Logo heißt utele. Dieses Blog gibt es seit 2007, was ich sonst so mache findet ihr jeweils auf: https://ute-hauth.de/

Beteilige dich an der Unterhaltung

6 Kommentare

  1. LOL – das ist schon echt witzig.

    Auf der anderen Seite tut mir das Tier Leid, denn es muss in einer derart unnatürlichen Umgebung wohnen, dass es sogar anfängt wie ein Mensch zu leben anstatt mit seinen Artgenossen durch den Ozean zu schwimmen…

  2. So, habe das Video jetzt im Google Chrome gesehen. Da scheint es ein Problem mit meinem Firefox bzw. – wahrscheinlicher – mit einem meiner 41 Addons zu geben. :-(
    Dabei habe ich doch schon einige Addons weniger als früher.

    Jetzt aber zum Video: Ist stark! Frage mich nur, ob da nicht nachbearbeitet wurde, damit das alles so syncron und „abgehackt“ wirkt.

  3. @Michaela Ich fand auch, das Video ist einfach prima für die gute Laune. :)

    @Dieter Uhrzeit ist korrigiert ;) Ich gebe zu, das ist mir nicht so wichtig, deshalb gibts das Umstellen nicht auf meiner to-do-Liste…
    Klar, kann schon sein, dass es nachbearbeitet wurde, aber ehrlicherweise ist mir das egal, ich finde es einfach cool, wie das Walross tanzt. 8)

    @Dunkelangst Klar, kann man über alle Zoos und sonstigen Einrichtungen diskutieren bezüglich artgerechter Haltung. Für mich hat das zwei Seiten:

    Einerseits wäre es für die Tiere sicher besser, wenn sie in freier Wildbahn leben könnten.
    Andererseits glaube ich, dass durch solche Einrichtungen das Interesse an Tieren an sich steigt, damit erhöhen sich die Chancen, dass Tiere auch geschützt werden können.

    In dem Zusammenhang fiel mir grad ein, dass ich ja noch über die Zebras in Palästina schreiben wollte, siehe:

    http://www.utele.eu/blog/utele-frido/gefaerbte-esel-werden-zum-zebra-palaestina

    Ich denke unterm Strich ist auch hier die Freude der Kinder wichtiger, als der Tierschutz, der sicherlich dagegen ist Esel zu scheren und ihnen das Fell zu färben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.