« | »

Heimat – der See

12. August 2013 Ute

Hörlepark Konstanz Badewetter Die @katjazwitschert veranstaltet gerade eine Blogparade zum Thema Heimat. Mir gefällt die Idee und da man bis zum 25. August 2013 teilnehmen kann, werbe ich hier gleich mal dafür.

Ich bin in Konstanz geboren und abgesehen von zwei Semestern Studium in Kopenhagen, lebe ich auch seither in “meiner” Stadt. Ich hänge an Konstanz, ich mag diese kleine Stadt mit ihren rund 80.000 Einwohnern, von denen rund ein Viertel Studierende sind. Konstanz ist überschaubar, manchmal sehr konservativ, aber durch Tourismus und Studierende andererseits zuweilen auch ganz fortschrittlich. Mich verbinden mit Konstanz natürlich auch die Menschen, Familie und Freunde leben ebenfalls überwiegend hier.

…nicht alles ist toll

Hörlepark Konstanz Badewetter wolkig
Konstanz hat auch vieles was sehr nervig ist, durch See und die Grenze zur Schweiz gibt es nur einen Weg um in und aus der Stadt zu kommen. Diese Straßenverbindung ist eine never-ending-Story und für die rund zehn Kilometer bis zur Autobahn braucht man tagsüber meist rund vierzig Minuten.

Wer im Sommer abends nach 23 Uhr draußen sitzen will hat in Konstanz ebenfalls Pech gehabt, die Sperrzeiten im Freien sprechen dagegen. Von Juni bis August gilt immerhin 24 Uhr. Insgesamt ist jedoch oft schon recht früh am Abend nicht mehr viel los in der Stadt, da der Lärmschutz bereits um 22 Uhr beginnt. Selbst bei Veranstaltungen ist normalerweise um 23 Uhr Schluss, auch Konzerte im Stadion müssen normalerweise um 23 Uhr die Musik ausmachen.

Konstanz hat viel Reizvolles und das merkt man an allen Preisen in der Stadt, egal ob Wohnraum, Einkaufen oder Gaststätten, Konstanz ist wesentlich teurer als die meisten anderen Städte in Deutschland. Hörlepark Konstanz Badewetter Strand

Konstanz meine Stadt

Für mich überwiegt das, was ich an Konstanz mag, die historische Altstadt, die Mentalität der Menschen in Südbaden, die Nähe zur Schweiz mit tollen Landschaften und den Alpen und vor allem:

der See

Für mich ist Wasser zum Wohlfühlen nötig. Ich könnte mich nicht dauerhaft irgendwo wohl fühlen, wo das Freibad die einzige Möglichkeit ist Kontakt zu Wasser im Freien zu haben. Konstanz und der Bodensee sind für mich eng miteinander verbunden. In Kopenhagen habe ich mich ebenfalls wohl gefühlt, das Meer ist in der Stadt ja sehr präsent und auch Kopenhagen ist keine riesige Stadt. Wasser ist für mich ganz wichtig, am liebsten habe ich den See. Solange ich nicht muss, möchte ich nirgendwo anders leben. Falls es nicht anders ginge, müsste es etwas mit Wasser sein, am besten der Bodensee. 😉 Hörlepark Konstanz Badewetter Surfer

Meine Heimat: der See

Der See ist für mich Heimat, Ausgleich, Pause, Genießen, Wohlfühlen, Abschalten, Nachdenken…

Am See kann ich entlang spazieren, ich kann seinen Duft riechen, ich kann seine Weite sehen, ich kann ins Wasser gehen, ich kann im Wasser den kleinen Fischen beim Schwimmen zusehen, ich kann am Ufer auf den See schauen…
Hörlepark Konstanz Badewetter

Ich hänge vor allem an diesem See, an meinen Lieblingsplätzen, an dem Blick auf den See. Selbst wenn ich nur einige Stunden von Konstanz weg war, auf der Autobahn schaue ich immer kurz auf die Stelle an der der See, erstmals wieder zu sehen ist.  Am liebsten mag ich die Monate, in denen ich auch in den See gehen kann, aber auch sonst hat der See seinen Reiz.

Wer Konstanz und den Bodensee nicht kennt, kann sich an Hand der Fotos einen Eindruck verschaffen. Die Fotos im Beitrag entstanden nach und nach bei Badewetter im Hörlepark in Konstanz. Die Galerie zeigt verschiedene Bilder von Konstanz und dem See.

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Montag, den 12. August 2013 um 14:16 Uhr veröffentlicht und wurde unter einfach so, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=6222 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge

2 Reaktionen zu “Heimat – der See”

  1. […] Ute Hauth: Heimat – der See […]

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang