« | »

Kandidatenseite der Piratenpartei Baden-Württemberg gestohlen von der NPD

24. September 2010 Ute

  • NPD offline, sehr erfreulich!
  • NPD klaut die Kandidatenübersichtsseite der Piratenpartei
  • Angekündigter Diebstahl auf Facebook
  • Originalseite der Piratenpartei Baden-Württemberg

Viel erwarte ich ja von den Rechten nicht, dass die NPD weitab von allem liegt, was ich auch nur im entferntesten noch für demokratisch halte, das weiß ich schon lange. Wer in seinem Denken nicht fair ist, kann es auch nicht im Umgang mit anderen sein. Ja, auch das war zu erwarten.

Doch selbst für diese Vereinigung von Rechten, die stolz darauf sind weiter rechts als die CDU zu stehen ist es dreist, was heute abend passierte:

  • um kurz vor 21 Uhr las ich einen Tweet, dass die NPD eine Piratenseite als Testseite kopiert habe
  • ich nahm an  irgendeine Seite und wollte nur kurz schauen, aber:
  • nicht irgendeine Seite, sondern

Kandidatenseite gestohlen und selbst genutzt

  • die Übersichtsseite der Kandidaten der Piratenpartei Baden-Württemberg war vollständig innerhalb einer NPD-Seite eingebunden
  • inklusive aller Namen der Kandidaten und der Balken der gesammelten Unterschriften
  • wie der Übersichtsscreenshot der NPD-Seite zeigt, haben sie ihre eigenen Kandidaten und Sammelbalken nicht so recht im Griff, die ragen über die geklauten Inhalte weit hinaus

Versehen der NPD?

Die ersten Piraten und auch ich, dachten es sei ein Versehen der Rechten, sie haben ihr WordPress halt nicht im Griff. Traurig und ärgerlich.

Angekündigt auf Facebook

Doch recht schnell kam ein weiterer Tweet mit einem Link zu Facebook, der deutlich machte:

Es war Absicht :(

Weil die Piratenpartei gegen eine Niederlassung der NPD demonstrierte wollten sie mal probieren, ob es die Piraten stört, wenn sie etwas entwenden. Die Piraten seien ja für:

“Raubkopien für Jedermann”

Die etwas merkwürdige Schreibweise stammt von einem der Herren der NPD.

Die Rechten sind offline

Immerhin dauerte der Spuk nicht lange, alles in allem gut eine Stunde seit dem ersten Tweet dazu, bis ich den Hinweis hatte:

“Error establishing a database connection”

Kurz danach gab es nur noch gähnende Leere, die Seite war nicht mehr erreichbar.

Fefe amüsiert sich ebenfalls

Er glaubte zwar es sei an der Last gelegen, dass der Server der NPD jetzt weg ist Fefe zum Diebstahl der Rechten Ich bin jedoch recht sicher, dass nach der Anfrage der Piratenpartei entweder der Webmaster oder der Provider waren, die dafür sorgten, dass die Seite erstmal vom Netz ist.

… jetzt ist es wieder besser

Nun, egal, ich bin nur froh, dass jetzt Ruhe ist. Ich mag meinen Namen nicht auf einer Seite der Rechten sehen, aus keinem Grund und ganz sicher nicht so, dass es aussieht als würde ich für sowas kandidieren.

Das musste jetzt sofort raus…

Link zur ganzen Seite mit Pirateninhalten bei der NPD (880kb)

Aktualisiert 25. September 2010

Leider ist wohl doch nur deren Server zusammengebrochen gestern abend, denn inzwischen war der Müll zeitweise wieder online siehe Bild:  Link zur ganzen Seite mit Pirateninhalten bei der NPD (880kb) :( Sehr lang hält sich die Seite jeweils nicht online, aber mir immernoch zu lang.

Es kann doch nicht sein, dass die Namen der Kandidaten der Piratenpartei dort weiter so erscheinen, als seien sie deren Kandidaten.

Ich habe inzwischen auch die Links die ich gestern bei identi.ca und twitter auf deren Seite gesetzt hatte wieder gelöscht. Jetzt hoffe ich, dass ganz viele so wie ich möglichst viel denten, twittern, bloggen mit Links zu Seiten die über diesen Vorfall berichten, statt der Links auf die Seite dieser undemokratischen Partei.
Beispielsweise so:

Aktualisiert am 27.9.2010

see-online.info hatte ebenfalls berichtet: Error: Gestohlene Kandidatenliste der Piraten unter falscher Flagge der NPD

NPD entschuldigt sich quasi

NPD entschuldigt sich quasi in einem Kommentar zum Artikel auf see-online.info:

(…) “Es war von unserer Seite aus ein technisches Versehen (beim Probieren des Open-Source-Codes des Wahlkreisfinders), welches leider durch diverse Suchmaschinen “aufgesaugt” worden ist.” (…) “Auch sollte der von Ihnen geschilderte Eindruck nicht entstehen, wir würden Ihre Kandidaten mit der NPD in Verbindung zu bringen versucht.” (…)

Wer WordPress nutzt sollte an sich wissen, dass eine Testseite auf privat gesetzt werden könnte und nicht hätte veröffentlicht werden müssen. Aber schlussendlich ist die Aussage klar, es war deren Fehler und es ist jetzt nicht mehr online.

Insofern schließe ich mich jetzt dem Tipp hier in den Kommentaren an:

Stark bleiben, lächeln und gewinnen 😉

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Freitag, den 24. September 2010 um 21:53 Uhr veröffentlicht und wurde unter nachdenkliches, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=3722 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge

11 Reaktionen zu “Kandidatenseite der Piratenpartei Baden-Württemberg gestohlen von der NPD”

  1. […] Ute vom Kreisverband Konstanz konnte aber rechtzeitig Screenshots davon sichern. Auch Fefe berichtet darüber und zeigt Screenshots. Einziger Knackpunkt daran ist allerdings, dass nun mein Name bei entsprechenden Suchbegriffen vermeintlich auf der NPD Homepage zu stehen scheint. […]

  2. Dentaku sagt:

    Ich verstehe überhaupt nicht, was die sich davon versprechen sollten. Eine Kandidatenliste kann man zwar einfach kopieren, aber deshalb hat man die Kandidaten doch noch lange nicht. (?!)

  3. Ute sagt:

    @Dentaku Denen geht es darum die Piraten zu ärgern:

    “Wir werden mal was von der “Piraten”-Seite “entwenden” und auf unserer NPD-Seite benutzen. Mal sehen, wie lange wir dann ohne Abmahnung bleiben. Von wegen “Raubkopien für Jedermann”…”

    Und ja, es klappt, denn ich bin stinkesauer, dass unsere Kandidatenliste mit Namen auf deren Seite steht. :(

  4. wak sagt:

    done.

    wer mag, kann bei see-online was lesen. aber eigentlich steht hier ja schon das Wichtigste.

    Error: Gestohlene Kandidatenliste der Piraten unter falscher Flagge der NPD http://www.see-online.info/s/X2

  5. Uli-E sagt:

    War heutmittag nochmal online wie gehabt, hier noch ein Screenshot http://uli-e.de/p_n.png

    Wenn jemand so bettelt sollte man rechtliche Schritte erwägen. Bin gerne als Zeuge bereit.

  6. Ute sagt:

    @wak danke. :)

    @Uli-E Da es um alle Kandidaten im LV-Baden-Württemberg ging, denke ich es sollte auch auf Landesverbandsebene entschieden werden.

    Im Moment bin ich sehr froh, dass die Seite jetzt weg ist. Der Google-Cache hat für die Seite bereits die Version die keine Kandidaten der Piraten mehr anzeigte.

    In den Ergebnissen ist sie zwar im Moment noch drin, aber nicht mehr ganz vorne und ich hoffe, bald einfach gar nicht mehr.

    Falls es einen Zeugen braucht, melde ich mich, du hast ja Kontaktdaten auf deiner Seite, danke fürs Angebot.

  7. Auch wenn es etwas seltsam klingt aber ich finde der Coup hat sogar etwas gutes: die Piraten werden zu inhaltlicher Arbeit gezwungen: was wiegt höher: die Wut gegen die NPD oder der Hass gegen den Abmahnwahn? Dadurch, dass die Piraten sich jetzt damit auseinandersetzen müssen, gewinnen Sie inhaltlich.

    Die NPD erinnert mich hier ein wenig an ein kleines Kind, was ständig die Mama haut, bloß um zu kucken, wie die Mama reagiert. Rastet sie aus, dreht sie durch – wie peinlich – freut es sich diebisch, aber bleibt sie cool und lächelt nur müde drüber, hört es irgendwann gelangweilt auf und spielt was anderes.

    Ich plädier also für cool bleiben, abwarten, und warten, bis die NPD keine Lust mehr hat. Im Übrigen: jede Stunde, die dieser Coup länger online bleibt, und Gegendarstellungen wie Pilze aus dem Boden sprießen und die Leute sich gegenseitig die Philosophie der Piratenpartei erklären, hilft der Piratenpartei. Das werden sie ganz bald merken. Für die NPD wird es ein PR-Desaster, wenn ihr Plan – die Piraten zu ärgern – so ganz und gar nicht aufgeht 😀

    Stark bleiben, lächeln und gewinnen 😉

  8. Ute sagt:

    Ich habe nach einem Kommentar der NPD auf see-online.info den Artikel nochmal ergänzt und schließe mich jetzt an:

    Piratenstatistiken: Stark bleiben, lächeln und gewinnen 😉

  9. Dentaku sagt:

    Ein Gutes hatte die Aktion jetzt doch noch:

    Ich habe dran gedacht, mich für “meinen” Wahlkreiskandidaten einzutragen.

  10. Ute sagt:

    Dentaku: Ein Gutes hatte die Aktion jetzt doch noch:

    Ich habe dran gedacht, mich für “meinen” Wahlkreiskandidaten einzutragen.

    Stimmt, wenn das bei ganz vielen klappt, wäre das Ganze ja noch als Erfolg zu verbuchen… 😉

  11. olwazt sagt:

    Klarmachen zum Ändern – Piratenpartei wählen!…

    Piraten in den Landtag! Am 27 März 2011 ist es wieder soweit! Es wird Zeit, dass sich etwas ändert! Das Wahlprogramm der Piratenpartei findet ihr hier: Wahlprogramm Für den Wahlkreis 37 – Wiesloch steht der Kandidat Robin de Silva Jayasinghe auf …

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang