« | »

Tourzwischenstand: Wandern von Konstanz nach Venedig

9. Mai 2014 Ute

Strengen - die Jungs vor Bert (VW-Bus) 8. Mai - wandern nach Venedig

  • Starttag: 1.5.
    • Roland und Rüdiger laufen in Konstanz los bis Rheineck,  Schweiz
    • Ute packt noch und fährt dann mit Bert, dem Bussel,  in dem auch die Banditin (Utes Mopped) drin ist, ebenfalls nach Rheineck
    • Wir übernachten in Rheineck
  • 2. Tag 2.5.
    • Roland läuft von Rheineck nach Feldkirch,  Österreich
    • Rüdiger hat sich am Knie verletzt und humpelt ziemlich langsam
    • Rüdiger und Ute fahren nach St. Margarethen und suchen erst einmal eine Kniebandage den Rest des Tages versuchen wir vergeblich einen geöffneten Campingplatz zu finden,  der eine Hütte bietet, da es nachts vorm Arlberg noch ziemlich frisch wäre
    • abends sammeln wir Roland ein und entscheiden uns für das Hotel Viktorsberg in der Nähe von Feldkirch
  • 3. Tag, 3.5.
    • Bert bringt Roland wieder nach Feldkirch,
    • Roland läuft von dort bis nach Stallehr
    • Rüdiger und Ute fahren nach Ried, hinterm Arlberg in Richtung Reschenpass und entscheiden sich statt einer Hütte,  für eine Ferienwohnung. Danach waren wir noch fürs Wochenende einkaufen,  dann holten wir Roland und fuhren nach Ried
  • 4. Tag, 4.5.
    • Zu dritt fahren wir mit Bert nach Stallehr und laden die Banditin aus
    • Roland und Rüdiger laufen los
    • Ute fährt mit der Banditin den Arlberg hoch, hinten runter und dann wieder hoch und runter,  danach zurück nach Stallehr zum Bussel
    • Ute fährt von dort nach Klosters und sammelt Rüdiger ein, der trotz Wanderstöcken lieber langsam wieder startet.
    • Rüdiger und Ute fahren zurück nach Stallehr. Von dort fährt Rüdiger Bert und Ute die Banditin nach Stuben am Arlberg. Dort sammeln wir Roland ein und fahren über den Arlberg zurück nach Ried
  • 5. Tag , 5.5.
    • Wir fahren zu dritt von Ried über den Arlberg wieder nach Stuben am Arlberg
    • Roland und Rüdiger laufen über den Arlberg bis nach Petneu
    • Ute fährt die Banditin Richtung Flexenpass spazieren und holt dann die Jungs ab
    • Zu dritt fahren wir wieder über den Arlberg,  Roland fährt Bert zurück nach Petneu, Ute stellt die Banditin in Petneu ab und wir fahren zurück nach Ried
  • 6. Tag, 6.5.
    • Zu dritt fahren wir von Ried nach Petneu
    • Roland und Rüdiger laufen von dort bis Strengen
    • Ute fährt mit der Banditin einen Teil der Strecke in Richtung Silvretta, danach geht’s die Jungs einsammeln
    • Rüdiger fährt Bert von Petneu nach Ried, Ute fährt die Banditin ebenfalls bis Ried
  • 7. Tag, 7.5.
    • Pausentag
    • Wir haben eingekauft,  gewaschen,  gelesen,  geplant…
    • Rüdiger wollte endlich mal joggen und es gab grad einen Berg, er nutzte rund zwei Stunden hierfür.
  • 8. Tag, 8.5.
    • Zu dritt geht es morgens mit Bert nach Strengen,
    • Roland und Rüdiger laufen von dort bis nach Ried
    • Ute nutzt das Topwetter, nach einem Abstecher ins Kaunertal für ganz viel lesen auf der Terrasse
  • 9. Tag, 9.5.
    • Morgens war los laufen, direkt ab Ried in Richtung Reschenpass geplant. Wegen der weiteren Planungen und kleineren Verletzungsproblemen verzögerte sich zwar der Start etwas, aber:
    • Roland und Rüdiger laufen von Ried bis Reschensee,  kurz hinterm Reschenpass.
    • Ute bucht in Eppan bei Bozen,  die nächste Ferienwohnung,  spaziert ein bisschen in einem Badesee in Ried herum und holt abends die Jungs in Reschensee ab.

Ute mit Banditin (Suzuki) am Arlberg 9. Mai 2014

« | »

Kurzlink:

Wir erstellen Webseiten, Blogs, Webapplikationen und mehr...

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feed

Der Beitrag wurde am Freitag, den 9. Mai 2014 um 23:20 Uhr veröffentlicht und wurde unter utele & frido, mit dem Kurzlink
http://www.utele.eu/blog/?p=7005 abgelegt.

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ähnliche Beiträge

Eine Reaktion zu “Tourzwischenstand: Wandern von Konstanz nach Venedig”

  1. […] unterwegs war, während Roland und Rüdiger wanderten. Den Teil I unserer Tour hatte ich unter Tourzwischenstand schon einmal gebloggt, hier jedoch noch einmal mit anbei inklusive der Links zu den […]

Schreibe mir




Kommentare abonnieren, ohne selbst zu kommentieren:


« | »

zum Seitenanfang