HonarroDehom – Fasnet z‘ Konschtanz im Coronajahr

Konstanz ist eine Fastnachtshochburg, normalerweise mit der fünften Jahreszeit und der Freinacht am höchsten Feiertag dem Schmotzige Dunnschdig. Am fettigen Donnerstag muss jedes Mäschgerle (Mensch im Kostüm) in Fett gebackene Fasnetküchle, Berliner oder ähnliches futtern. Es gibt zweierlei, entweder es ist Fasnet oder ’s goht degege (Vorsicht, das ist ein Beitrag auf Konstanzerisch, das ist …

Schimmele… :)

In Konstanz gibt es Schimmele. Wer hier aus der Gegend kommt oder schon mal länger hier war, weiß sofort, was ein Schimmele ist. Die Brauerei Ruppaner gibt es seit 1795 hier am See in Konstanz. Ein Schimmele wurde traditionell in einem Steinkrug ausgeschenkt, weil es ein trübes Bier ist. Einige Zugezogene, die sonst Ruppaner eher …

I schwätz schwäbisch – na, net i…

I schwätz it schwäbisch, ka i au it, i bin ja badisch. Aberr i mag schwäbisch, i mag die Schproch, s’isch eifach schee zom zueloße. Mein Roland isch en Schwob, i hon früehner d‘ Nochrichte uffem AB gern g’ha, mit sellem schwäbisch. Vum Roland hon i au g’lernt, dasses schwäbische Musiker git. Do hot’s teils …

I schwätz konschtanzerisch, nicht hochdeutsch : Dialekt im Alltag

So ab und zu habe ich ja schon mal einen Artikel im Dialekt veröffentlicht, meist vor allem zur Fastnacht 2008 und 2009. Ich fürchte, dass nicht alle Leser dem Geschriebenen dann noch folgen können, denn selbst für mich ist das Lesen im Dialekt nicht ganz einfach. Beim Lesen bin ich nun einmal hochdeutsch gewohnt. Auch …

‘S goht degege ::: d’schmotzige Dunnschdig und d’konschtanzer Fasnet 2009

Der folgende Artikel ist nicht auf hochdeutsch verfasst, zum Thema auf hochdeutsch. Dieser Wikinger bloggt hier manchmal ; ) Ute vorm Konzil und Markstätte Klein-Gandalf aka Carla und Ute I hon ja scho letsch Johr übber ‘S goht degege ::: schmotzige Dunnschdig und d’konschtanzer Fasnet gschribbe. Hüt hot min Azubi gseet, i wär schwer z’verschtoh, …

‚S goht degege ::: schmotzige Dunnschdig und d’konschtanzer Fasnet

Originalton: Konschtanzerisch (uf Anfrog könnt’s e Übersetzig gä… ;-) meh übr Konschtanz verzellt d’alemannisch Wikipedia) I wosses jo it, aberr do schribedt d’Lüt efange au nimmer e so wiie dees früner gsi isch. Wo i no a Kind gsi bi do hott m’r au ’s Honarro, ebbe no Honarro gschribbe. Hüt z’Tag isches im Fernseher, …