‘S goht degege. Es gibt jetzt eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage mit Ho Narro, Du Narr und Gohts no?

Ho Narro (44 km/h also unter den 50 km/h) - statt Smiley bei der Geschwindigkeitsanzeigeanlage in Konstanz hat Fasnet - utele.euGeschwindigkeitstafeln, die informieren gibt es auch in Konstanz, normalerweise mit Smileys. Zusätzlich zum Tempo gibt’s dann passende zufriedene oder unzufriedene Smileys. Angepasst auf Fasnet, habe ich es dieses Jahr jedenfalls erstmals gesehen. Ich finde die Idee klasse.

Hosch gsehne? – Ho Narro, Du Narr, Gohts no?

Du Narr (51 km/h statt 50 km/h)- statt Smiley bei der Geschwindigkeitsanzeigeanlage in Konstanz hat Fasnet - utele.euEs ist ja nur einige Tage Fasnet. Ob wohl alle, die ein „Gohts no?“ bekamen, noch ein „Du Narr“ oder gar ein „Ho Narro“ erreichen?

Erlaubt wären an dieser Stelle 50 km/h, wer drunter bleibt, bekommt ein fröhliches Honarro. Wer nur etwas zu schnell ist, wird als Narr betitelt und wer es übertreibt, bei dem fragt man „gohts no?“. Im Hochdeutschen wäre es wohl sowas wie „spinnst du?“.

Angepasst an die Fasnet, finde ich eine tolle Idee. Ein dickes Danke an diejenigen, die das entschieden haben!
Bisher kannte ich angepasste Displays nur von den Bussen. Mir gefällt es auch diese Info mal anzupassen, wie jetzt grad mit Ho Narro.

Gohts no? (71 km/h statt 50 km/h)- statt Smileys bei der Geschwindigkeitsanzeigeanlage in Konstanz, die hat Fasnet - utele.euKonstanz hat eine 5. Jahreszeit, die Fasnet. Hier vor Ort ist es teils noch immer üblich, dass Geschäfte an den wichtigsten Fastnachtstagen geschlossen haben. Manche internationale Ladenkette ignoriert derartige regionale Unterschiede. Doch insgesamt ist Konstanz zumindest in der Innenstadt vor allem am Schmotzige, aber auch noch am Rosenmontag, eine andere Welt mit geschlossenen Geschäften und Straßenfasnet.

Vieles ist in Konstanz angepasst an die Fasnet, die Schüler werden am Schmotzige befreit, der Oberbürgermeister wird abgesetzt, die Menschen sind auf der Straße unterwegs. Die Stadtwerke Konstanz bieten ein Narrenticket für den Bus an, damit möglichst viele über die gesamte Fasnet problemlos Busfahren.

PS: Früher schrieb man eher Honarro, weil es auch als ein Wort gesprochen wird, inzwischen wird meist Ho Narro genutzt, für mich ist es Honarro. Wie auch immer, allen eine schöne Fasnet, entweder beim Feiern oder beim erfolgreich Umgehen derselben.

Veröffentlicht von Ute

utele bloggt - das ist die halbe Wahrheit, ich, Ute schreibe. Das Elefantenmädchen im Logo heißt utele. Dieses Blog gibt es seit 2007, was ich sonst so mache findet ihr jeweils auf: https://ute-hauth.de/

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden Daten gespeichert, bitte die Datenschutzerklärung beachten.